Jetzt testen

CouchpartybetaStreame mit Freunden!

Jetzt starten
Ai WeiWei - Never Sorry

Ai WeiWei - Never Sorry

Premium

USA, 2012 | Länge 87 Min, ab 6

Inhalt:

Der Künstler und politische Aktivist Ai Weiwei gehört zu den prominentesten Kritikern der chinesischen Regierung: Seine systemkritischen Twitter-Botschaften und seine kostenlos ins Internet gestellten Kurzfilme prangern die herrschenden chinesischen Verhältnisse an, erreichen Hunderttausende und geben ihnen neuen Mut. Der international gefeierte Künstler ist sich der Gefahr bewusst, der er sich mit seinem Engagement aussetzt.

Das könnte Dir auch gefallen

Ganze Staffel

Ai Weiwei: Never Sorry – Informationen zur Dokumentation

Über drei Jahre lang begleitete die US-Journalistin und Dokumentarfilmerin Alison Klayman den chinesischen Künstler Ai Weiwei mit ihrer Kamera. Die dadurch entstandene Dokumentation "Ai Weiwei – Never Sorry" erzählt nicht nur von dem politischen Künstler, der vor allem durch seine Kritik an der chinesischen Regierung bekannt ist. Sie zeigt auch die mit seiner Kunst eng verbundenen antidemokratischen Zustände in China. Denn während der Dreharbeiten verschwindet Ai Weiwei plötzlich.

Hauptdarsteller und Rollenprofile in "Ai Weiwei – Never Sorry"

Zentrum der Dokumentation ist der KĂĽnstler und politische Aktivist Ai Weiwei. Er gehört zu den weltweit bekanntesten Kritikern der chinesischen Regierung: Seine systemkritischen Twitter-Botschaften und seine kostenlos ins Internet gestellten Kurzfilme prangern die vorherrschenden Verhältnisse in China an. Sie erreichen hunderttausende Menschen und geben vielen neuen Mut. Dabei ist sich der international gefeierte KĂĽnstler der Gefahr bewusst, der er sich durch sein Engagement aussetzt. Die Dokumentarfilmerin Alison Klayman befindet sich in der Dokumentation "Ai Weiwei - Never Sorry" fĂĽr drei Jahre an seiner Seite und fängt beeindruckende und faszinierende Szenen ein.

Wer ist der KĂĽnstler Ai Weiwei?

Ai Weiwei wurde 1957 in Peking geboren und zählt zu den bekanntesten Konzeptkünstlern des 21. Jahrhunderts. 1981 reiste er in die USA aus und lebte dort bis 1993. Auch in Deutschland und Großbritannien wohnte er jahrelang. Aktuell lebt Ai Weiwei in Portugal. Berühmt wurde er durch das Aufzeigen von Missständen in China sowie durch seine oft riesigen Kunst-Installationen: Zusammen mit dem Architektenbüro Herzog & de Meuron arbeitete er auch am Entwurf des Olympiastadions von Peking. Zu seinen bekanntesten Kunstwerken zählen: "Fountain of Light" (2007), "Sunflower Seeds" (2010), "Zodiac Heads" (2010), "Forever Bicycles" (2013), "Coca Cola Vase" (2014) und "Menschliche Komödie" (2022). Weiwei strahlt Ruhe aus, in ihm schläft jedoch die Kraft eines Vulkans. Sein wesentliches Anliegen für den Dokumentarfilm war, den Menschen zu zeigen, dass die Meinungsfreiheit keineswegs überall auf der Welt selbstverständlich ist.

Wurden die Journalistin Alison Klayman und Ai Weiwei beim Dreh der Dokumentation verhaftet?

Die Filmemacherin Alison Klayman lebte zwischen 2009 und 2011 in Peking und setzte sich hier mit der Kunst und dem Menschen Ai Weiwei detailliert auseinander. Im Zuge der Dreharbeiten fĂĽr "Ai weiwei – Never Sorry" begleitete sie den KĂĽnstler nach China, New York und MĂĽnchen und zeigt Aufnahmen von Austellungen im Tate Modern und den Beginn von Weiweis Kunstwerk "Sunflower Seeds". Aber auch weniger erfreuliche Szenen kann Klaymans Kamera einfangen: So wurde Weiwei in China von der Polizei drangsaliert und sein Studio zerstört. Als Klayman das finale Filmmaterial Ende 2011 bearbeitete, wurde Ai Weiwei in China verhaftet und verschwand. Die Filmemacherin selbst geriet mit der Polizei in Konflikt, wurde aber nie verhaftet. Sie spricht davon, dass ihr in China einige Male das Filmmaterial abgenommen wurde, aber sie kam nie in ernste Schwierigkeiten mit dem chinesischen Gesetz. Klayman fĂĽhrt dies darauf zurĂĽck, dass sie selbst keine Chinesin ist.

"Ai Weiwei – Never Sorry" – Weitere Infos

Erstausstrahlung

  • 22.01.2012, Sundance Film Festival

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 10.05.2015, GEO Television

Regisseur

  • Alison Klayman

Produktionsland

  • USA/China

Genre

Originaltitel

  • Ai Weiwei – Never Sorry

Originalsprache (OV)

  • Englisch, Mandarin

Filmlänge

  • 91 Minuten

Auszeichnungen

  • u.A.: "Special Jury Prize", Sundance Film Festival,"Top Five Documentaries of 2012", National Board of Review,"Best Storytelling in a Documentary", Nantucket Film Festival,"Top Ten Films of the Year", New York Magazine,"Festival Director's Choice Award", Mountainfilm Festival,"Special Jury Mention", Taiwan International Documentary Festival

Ă„hnliche Serienformate

Du magst die Kunst von Ai WeiWei? Dann schaue dir "Ai Weiwei - Never Sorry" auf RTL+ als Online-Stream an und erfahre mehr ĂĽber sein Denken!

© 2022 RTL interactive GmbH