Informationen zum Film: ALF - DER FILM

An flotten Sprüchen mangelt es dem haarigen Katzenhasser auch in der Kinoversion nicht, wenn er vom Militär aus den sorgenden Händen der Familie Tanner gerissen und auf eine einsame Militärbasis versetzt wird. Dass ihn der heimtückische Colonel Milfoil dort lebensgefährlichen Tests unterziehen will, stört den gemütlichen Spaßvogel wenig, vielmehr treibt er die Wissenschaftler mit seinen dummen Sprüchen und seiner Vorliebe für Junk Food zur Verzweiflung. Aber Colonel Milfoil trachtet dem extraterrestrischen Katzengourmet beharrlich nach dem Leben: Außerirdische hatten einst die Mutter des kleinen Milfoil entführt und schließlich in den Selbstmord getrieben, und so hat der jähzornige Kommandeur eine Art Rassenhass gegenüber Bewohnern fremder Sonnensysteme entwickelt. Als Milfoil vor einer Militärkommision die Einäscherung des vermeintlich gemeingefährlichen Alf fordert, beschließen die Offiziere Melissa Hill und Rick Mullican, Alf gegen seinen Willen in Sicherheit zu bringen. Doch die Flucht hat fatale Folgen: Ein von Melissa zu Unrecht verehrter Ufo-Forscher heißt Alf in seinem Haus herzlich willkommen, jedoch nur, um ihn in einer Fernseh-Talk-Show der Öffentlichkeit zu präsentieren und ihn parallel dazu meistbietend zu versteigern...