Jetzt testen

Alice im Wunderland - 1949

USA, 1949 | Länge 76 Min, ab 6

Inhalt:

Deutsche Erstveröffentlichung des Märchen-Films von 1949. Die einzigartige und frühe Version des bekannten Märchens mit Stop-Motion Puppentechnik! Diese Version von Lewis Carrolls Kindergeschichte mischt reale Schauspieler und Puppen. Als die englische Königin Victoria Oxford besucht, unternehmen Alice und ihre Schwestern eine Bootsfahrt mit dem eigentümlichen Mathematiker Charles Dodgson. Der erzählt ihnen eine Geschichte, im Verlauf derer eine Alice in einen Kaninchenbau fällt und im seltsame

Schauspieler:

Carol Marsh
Peter Bull
Weniger Infos | Cast

Information zum Film: Alice im Wunderland

Bei Alice im Wunderland handelt es sich um eine im Jahr 1949 produzierte Fantasy-Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuchklassikers. Als Zuschauer geht man mit Alice auf eine fantastische Reise in eine merkwürdige Welt voller seltsamer Wesen, die von der Herzkönigin tyrannisiert wird und aus der die junge Alice zu entfliehen versucht. Die Darsteller in Alice im Wunderland werden teilweise von Puppen verkörpert und mit der Technik der Stop Motion zum Leben erweckt.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Alice im Wunderland

Zur realen Besetzung von Alice im Wunderland gehört die britische Schauspielerin Carol Marsh, die das Mädchen Alice verkörpert. Nach ihrem Kameradebüt in einer Hauptrolle im britischen Thriller Brighton Rock war Alice der zweite Filmcharakter der damals 23-Jährigen. Zur weiteren Besetzung gehören der Erzähler Charles Dodgson, der von Stephen Murray gespielt wird, und Königin Victoria, dargeboten von Pamela Brown – bekannt aus dem oscarprämierten Monumentalfilm Cleopatra, als sie neben Elizabeth Taylor die Rolle der Hohepriesterin verkörperte. Während die Schauspieler in Alice im Wunderland in den Szenen, die im viktorianischen England spielen, real sind, werden die Wunderland-Bewohner von Puppen dargestellt.

Woher stammt die Idee zur Geschichte von Alice im Wunderland?

Der Kinderbuchklassiker, den Du hier als Film sehen kannst, wurde 1865 vom britischen Schriftsteller Lewis Carroll veröffentlicht. Bereits im Jahr 1871 erschien die Fortsetzung vom viktorianischen Autor mit dem Titel Alice hinter den Spiegeln. Seine sprachgewaltigen und vor Fantasie sprühenden Werke werden dem Genre der Nonsens-Literatur zugeordnet. Mit dieser Art des Schreibens konnte Lewis Carroll ein breiteres Publikum erreichen. Zuschauer erleben hier mit Alice im Wunderland eine für damalige Zeiten neue Animationstechnik, die in den Wunderland-Puppenszenen zum Einsatz kommt: die Stop-Motion-Technik.

Warum zieht die Geschichte von Alice im Wunderland so viele Fantasy-Fans in ihren Bann?

Bei jedem Schritt fiebert der Zuseher beim Alice im Wunderland online Sehen mit der kleinen Alice mit, ob sie diese merkwürdige Welt jemals verlassen kann. Lewis Carroll hat in seiner Geschichte viele kindliche Ängste verarbeitet und damit eine Traumwelt geschaffen. Diese hat nicht nur in Filme, sondern auch in musikalische Werke sowie in Opern- und Ballettaufführungen Eingang gefunden. Ob das alles bloß ein böser Traum ist, fragt sich nicht nur Alice. Wenn Du Dich entscheidest, Alice im Wunderland anzuschauen, darfst Du Dich auf viele erstaunliche Fabelwesen, ungeahnte Wendungen und jede Menge Durcheinander freuen.

Alice im Wunderland: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 1949

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2011

Regisseur

  • Dallas Bower

Produktionsland

  • Frankreich

Genre

Originaltitel

  • Alice au pays des Merveilles

Originalsprache (OV)

  • Französisch

Filmlänge

  • 83 Minuten

Ähnliche Filme

Du kannst auf TVNOW mit Alice im Wunderland in der Mediathek auf eine skurrile Abenteuerreise gehen. Jetzt einen absoluten Filmklassiker streamen!

© 2020 RTL interactive GmbH