Jetzt testen

American Evil

Drama
USA, 2008 | Länge 98 Min, ab 16

Inhalt:

Der Geologe Luke reist in ein Indianerreservat nach Ohio, um ein für diese Gegend ungewöhnliches Erdbeben zu untersuchen. Während ihn der indianische Sheriff bereitwillig unterstützt, schlägt ihm von Seiten weißer Beamter und Kirchenleute nackte Ablehnung entgegen. Etwa zur gleichen Zeit wird die Freundin des Sheriffs, die junge Internatslehrerin Rain von schaurigen Visionen heimgesucht. Demnach wurden in ihrer katholischen Lehranstalt Kinder systematisch misshandelt. Als sie den Spuren nachgeht, gerät Rain in höchste Gefahr.

Schauspieler:

Bradley Cooper
Adam Beach
Wes Studi
Dennis Banks
Jeri Arredondo
Weniger Infos | Cast

American Evil

Der Film American Evil von 2008 handelt von einem dunklen Kapitel der amerikanischen Geschichte: Als Rain, eine Nachfahrin der Indianer, beinahe einen Unfall mit spielenden Kindern hat, glaubt sie später, dass einige der Kinder Geister sind. Zunächst verdrängt sie den Vorfall. Zur gleichen Zeit untersucht der Geologe Luke Patterson die Folgen eines Erdbebens in einem indianischen Reservat in Minnesota. Da Rain die Freundin des Sheriffs ist, kreuzen sich ihre Wege. Gemeinsam kommen sie auf die Spuren vergangener Verbrechen. Rain geht ihrerseits den mysteriösen Phänomenen nach, die sie immer mehr bedrängen, und gerät in große Gefahr.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in American Evil

Die Regisseurin Georgina Lightning arbeitet in diesem außergewöhnlichen Film auch in einer tragenden Rolle vor der Kamera. Sie spielt die Lehrerin Rain O’Rourke, die sich ihrer Herkunft und Vergangenheit stellen muss. Tatsächlich kommt die kreativ vielseitig tägige Schauspielerin vom Stamm der Samson Cree Nation in Alberta. Bradley Cooper ist in der Rolle des interessierten Geologen Luke Patterson zu sehen und hat als Schauspieler und Filmemacher zahlreiche Preise gewonnen. Er ist unter anderem für seine Rolle in American Sniper bekannt.

Warum ist dieser Film auch für Fans großer Dramen und Thriller interessant?

American Evil bedient Elemente der Genres Horror und Thriller, geht aber auch weit darüber hinaus. Das Debüt von Georgina Lightning ist eine interessante Reise zu ihren Ahnen und dem Weg zur eigenen Identität. In der spannenden Geschichte werden auch nach und nach erschreckende historische Zusammenhänge deutlich. Der bis heute diskriminierende Alltag wird in sehr realistischen Szenen eindrücklich geschildert und führt dem Zuschauer geschickt den ständig präsenten Rassismus vor Augen. Die Ureinwohner Amerikas haben zudem einen natürlichen Zugang zur unsichtbaren Welt, sodass die Elemente der Geistergeschichte hier besonders glaubwürdig wirken.

Um welches reale Thema geht es in American Evil?

Georgina Lightning ist die erste indianische Regisseurin überhaupt, die einen großen Spielfilm inszenierte. Das Thema ist mit ihrer ganz persönlichen Geschichte verknüpft: In dem übernatürlichen Thriller greift sie die bitteren Erfahrungen mit dem kanadischen System für Internate speziell für die Kinder der Indianer aus. Erzählungen ihres Vaters bildeten die Basis für die Geschichte. An die 150.000 Kinder wurden ihren Eltern weggenommen und dem Einfluss der eigenen Sprache und Kultur entzogen, um den „Indianer in ihnen auszutreiben“. Die Kirchen, die zahlreiche Schulen im Auftrag des Staates betrieben, luden durch sexuellen Missbrauch und häufige Todesfälle bei den Schülern große Schuld auf sich. Dieses düstere historische Kapitel wird von Georgina Lightning in American Evil auf sehr einfühlsame Weise aufgearbeitet.

American Evil: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2008

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 17.01.2013 (DVD)

Regisseurin

  • Georgina Lightning

Produktionsland

  • USA

Genre

Originaltitel

  • Older Than America

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 98 Minuten

Ähnliche Filme

Eine spannende Geschichte mit ernstem Hintergrund jetzt auf TVNOW sehen!

© 2020 RTL interactive GmbH