Jetzt testen

Couchpartybeta Streame mit Freunden!

Jetzt starten
Armes reiches Deutschland

Armes reiches Deutschland

Länge 41 Min, ab 12

Inhalt:

n-tv Doku - Arbeitslosigkeit, Alters- und Kinderarmut, Obdachlosigkeit - die neue Doku-Reihe zeigt, wie das Leben von Menschen am Rande des Existenzminimums aussieht. Ilka Bessin war vor ihrer Bühnenkarriere als "Cindy aus Marzahn" selbst jahrelang arbeitslos. Sie will den Menschen eine Stimme geben, die sonst kein Gehör finden, und über die teils dramatischen Folgen der Armut in Deutschland aufklären. In jeder Folge besucht sie eine andere Stadt.

Das könnte Dir auch gefallen

Vor TV-Start
Vor TV-Start

Informationen zum Film: Armes reiches Deutschland

Armes reiches Deutschland, eine Dokumentation aus dem Jahr 2018, beschreibt die extremen sozialen Unterschiede, die es in Deutschland gibt. Vorgestellt werden ganz unterschiedliche Menschen, die mit dem Problem Armut zu kämpfen haben. Unter anderem kommen eine alleinerziehende Mutter aus Halle vor, eine Leiharbeiterin, eine Sozialarbeiterin und ein Busfahrer im Rentenalter, der hinzuverdienen muss. Doch wie sieht diese Armut eigentlich aus? Genau das schildert die Reportage in sachlichen Eindrücken an verschiedenen Beispielen.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Armes reiches Deutschland

In der Doku treten verschiedene Experten vor die Kamera, die einen präzisen Einblick in das Thema gewähren. Die Tragweite des Problems wird von einem Forscher der Bertelsmann-Stiftung, Armando García Schmidt, drastisch vor Augen geführt. Aber auch medizinische Soziologen und Thomas Bosch, ein Fachmann des Robert-Koch-Instituts, sind der Frage auf den Grund gegangen, wie sich Armut auf die Gesundheit auswirkt. Herbert Winter, ein Schuldnerberater aus Bremerhaven, erklärt, wie durch Mietpreissteigerungen Menschen in die Armutsfalle geraten können. Neben den Fachleuten und den Betroffenen kommen auch Vertreter von Verbänden wie Ver.di zu Wort.

Warum ist die Dokumentation Armes reiches Deutschland fĂĽr viele Zuschauer interessant?

Man erfährt in Armes reiches Deutschland, dass Armut heute viele Menschen treffen kann, die nie damit gerechnet haben, arm zu werden. Im Vergleich zum geringen Anstieg der Löhne sind die Lebenshaltungskosten viel stärker angestiegen. Auch hart arbeitende Menschen bekommen oft viel zu wenig Rente. Leiharbeit bedeutet Perspektivlosigkeit. Ein Grundproblem liegt darin, dass Weiterbildung und Anstrengung in vielen Konstellationen nur einen Jobwechsel mit sich bringen, aber nicht den nötigen Aufstieg im Beruf und in der Einkommensklasse. Besonders betroffen sind immer wieder Alleinerziehende, die einen Balanceakt zwischen Kinderbetreuung und Gelderwerb vollführen müssen.

Welche Themen werden in Armes reiches Deutschland besonders hervorgehoben?

Die Armutsforscher haben sich besonders mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Armut beschäftigt. Der erste Teil des Films beschreibt am Beispiel Halle in Sachsen-Anhalt, dass insbesondere die Zahngesundheit in Regionen, in denen Armut verbreitet ist, leidet. Hier bilden Geldmangel für Behandlungen und Scham eine verhängnisvolle Abwärtsspirale. Betroffene, wie die alleinerziehende Mutter Jessica Eckert, wagten erst den Gang zum Zahnarzt, als die Beschwerden unerträglich wurden. Medizinsoziologen und das Robert-Koch-Institut haben herausgefunden, dass die Lebenserwartung von Menschen in Armut um zehn Jahre geringer ist als beim Durchschnitt. Ebenso wird in der Dokumentation gezeigt, wie schwer es ist, Kredite als Leiharbeiter zu bekommen und wie selbst in den wichtigen Sozialberufen Arbeitnehmer gezwungen werden, zu Billiglöhnen zu arbeiten. Jens Ortmann von Ver.di in Westfalen Lippe beschreibt eindringlich, wie auch die Sparpolitik der öffentlichen Hand zu prekären Arbeitsverhältnissen führen kann. Armando García Schmidt fasst das Ergebnis zusammen: Bei der Vermögensgleichheit steht Deutschland in Europa an zweitschlechtester Stelle.

Armes reiches Deutschland: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2018

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 17.07.2018

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Armes reiches Deutschland

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Filmlänge

  • 41 Minuten

Ă„hnliche Filme

Gut informiert sein über die soziale Realität in Deutschland jetzt mit der Doku Armes reiches Deutschland auf RTL+!

  • Filme
  • Armes reiches Deutschland

© 2021 RTL interactive GmbH