Jetzt testen

Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder

PREMIUM
GBR, 2011 | Länge 27 Min, ab 16

Inhalt:

Im Juli 1983 verschwindet der 13-jährige Graeme Cunningham aus Salt Lake City spurlos. Sofort schaltet Graemes Mutter Shona die Polizei ein, doch auch sie kann kein Licht ins Dunkel bringen, woraufhin der erfahrene Detektiv Don Bell mit dem Fall beauftragt wird. Nach einigen Sackgassen während der Ermittlungen führt Dons Spur zu dem Buchhalter Arthur Gary Bishop, dessen Stiefsohn ein enger Freund von Graeme ist. Don findet heraus, dass Bishop ein Dieb und Betrüger ist. Außerdem hat er Graemes Freund belästigt. Während Don den zwielichtigen Bishop verhört, gibt dieser unerwartet zu, Graeme und vier weitere vermisste Jungen getötet zu haben, woraufhin er die Polizei in die Wüste zum Grab der Opfer führt. Don Bell hat Utahs berüchtigtsten Killer des 20. Jahrhunderts überführt. Im März 1984 beginnt der Prozess gegen Bishop. Die Anklage steht, aber um die Todesstrafe auszusprechen, muss das Gericht beweisen, dass die Morde berechnend, bei vollem Verstand des Angeklagten und heimtückisch begangen wurden, obwohl Bishop sich nach außen hin als vertrauenswürdiger Mitbürger aufspielte. Seine Verteidigung plädiert allerdings auf Totschlag und verweist darauf, dass sich Bishop in der Gegenwart von Jungen nicht unter Kontrolle hat und außerdem süchtig nach Pornografie gewesen sei. Die Jury überzeugt dies nicht und sie spricht Arthur Gary Bishop wegen elf Vergehen schuldig, darunter fünf Mal wegen vorsätzlichen Mordes. Bishop wurde in fünf Fällen zum Tode verurteilt und erhielt am 10. Juni 1988 die Todesspritze.
Weniger Infos | Cast

Informationen zum Film: Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder

Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder ist eine Dokumentation aus dem Jahr 2011. Erzählt wird die Geschichte von Graeme Cunningham. Der 13 Jahre alte Junge verschwindet 1983 spurlos in Salt Lake City. Die Polizei kann der besorgten Familie keine Hinweise liefern. Erst ein Detektiv entdeckt eine Spur zu dem unscheinbaren Buchhalter Arthur Gary Bishop. Ein Abgrund des Grauens öffnet sich mit den Geständnissen eines Mannes, der brutal und eiskalt zum Kindermörder wurde.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder

Die Handlung kreist um den gewissenlosen Mörder Arthur Gary Bishop, der die zentrale Hauptfigur ist. Auf Fotos und in Rückblenden wird der sorglose Junge Graeme Cunningham gezeigt, der 1983 ermordet wurde. Shona Cunningham, die verzweifelte Mutter von Graeme, erzählt die Ereignisse aus ihrer Sicht. Der ehemalige Detektiv Don Bell, der geschickt den Täter überführte, berichtet von den tragischen Ermittlungen.

Warum ist Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder sehenswert?

Es ist die düstere Atmosphäre, die von Anfang an für Spannung sorgt. In einer eigentlich idyllischen Nachbarschaft passiert ein unfassbares Verbrechen. Ein Junge verschwindet und kehrt nie wieder nach Hause zurück. Eine verzweifelte Familie wartet auf Ergebnisse, doch die Polizei kann nicht helfen. Das Leid der Eltern ist endlos. Die Mutter Shona Cunningham ist vom Leben gezeichnet. Der Verlust und brutale Mord an ihrem Sohn haben die Frau gebrochen. Es sind Szenen, die unter die Haut gehen und tief bewegen. Dieser dokumentarische Bericht ist ein wichtiger Beleg über die schrecklichen Taten eines krankhaften Serienmörders. Er ist außerdem ein Film über einen Jungen und seine Familie, deren Leben sich für immer veränderten. Graeme Cunningham und die weiteren Opfer von Arthur Gary Bishop erhalten durch Regisseur Matthew Barret eine Stimme und bleiben unvergessen.

Wie ist Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder aufgebaut?

Neben der Familie des getöteten Graeme Cunningham kommen die Staatsanwaltschaft von Salt Lake City und der Detektiv Don Bell zu Wort. Es werden viele Fotos und Rückblenden von 1983 gezeigt. Von den Ermittlungen und dem Tathergang gibt es immer wieder kurze nachgestellte Szenen. Der Täter Bishop wird dank eines ungewöhnlichen Verhörs überführt und verhaftet. Im Laufe der Untersuchungen kommt es zu einem grausamen Geständnis, welches selbst den erfahrensten Polizisten den Atem raubt. Ein zentraler Punkt ist das Verfahren gegen den Kindermörder, das 1988 eine ganze Nation aufwühlte. Die heimtückischen Taten und die seelischen Qualen der Angehörigen ziehen sich wie ein roter Faden bis zum Ende durch die Handlung. Für alle Interessierten, die Crime-Dokus bevorzugen, ist Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder empfehlenswert.

Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2011

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2013

Regisseur

  • Matthew Barret

Produktionsland

  • Großbritannien

Genre

Originaltitel

  • Great Crimes & Trials: Arthur Gary Bishop

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 27 Minuten

Ähnliche Filme

Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder jetzt im Online-Stream auf TVNOW ansehen!

  • TVNOW
  • Filme
  • Arthur Gary Bishop: Der Kindermörder

© 2020 RTL interactive GmbH