Carnival of Souls

Horror
USA, 1962 | Länge 80 Min, ab 12
Inhalt:
Mary Henry, eine junge Organistin, überlebt auf geheimnisvolle Weise einen Autounfall. Zwei ihrer Freundinnen sind bei dem Unfall im Fluss ertrunken. Von nun an erscheint ihr immer wieder das Gesicht eines Untoten. Dadurch entfernt Mary Henry sich stärker von der alltäglichen Welt, die für sie immer bedrohlicher wird. Von Untoten heimgesucht, taucht sie weiter in diese Welt ab, bis sie den Toten nicht mehr entrinnen kann.
Schauspieler:
Candace Hilligoss
Frances Feist
Stan Levitt
Weniger Infos | Cast

Carnival of Souls - Informationen zum Film

Carnival of Souls ist ein amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahre 1962, der auch den Titel Tanz der totenSeelen trägt. In dem Streifen geht es um die junge Organistin Mary Henry, diebei einem Autounfall als einzigeüberlebt. Ihre beiden Freundinnen ertrinken in einem Fluss. Einige Zeit späterfährt Mary nach Salt Lake City, da sie dort eine Anstellung in der Kircheerhalten hat. Auf der Fahrt zur Kirche erscheint ihr plötzlich ein Gesicht aufder Fahrzeugscheibe und gleichzeitig sieht sie einen alten Rummelplatz. Mary ist so erschrocken, dass sie noch Tage danachimmer wieder an das Gesicht denkt. In Salt Lake City angekommen, nimmt sie sichzunächst ein kleines Zimmer. Im Laufe der Zeit hat sie immer wieder neueErscheinungen sowie das Gefühl, dass sie dahinschwindet und keiner sie mehrwirklich wahrnimmt. In ihrer Verzweiflung sucht sie einen Arzt auf, der ihrhelfen soll. Immer mehr gerät Mary in den Strudel des Wahnsinns und löst sich von der realen Welt.

Was ist mit Mary passiert und wird siejemals wieder Anschluss zur normalen Welt finden können?

Der Film Carnival of Souls kann durch einebesonders gruselige Atmosphäre zu überzeugen. Neben seinerKlassifizierung als Horrorfilm weiß er jedoch auch durch eine sehr tiefgründige Geschichte zu erzählen: Mary hat gerade erst ihre beidenFreundinnen verloren und muss nun zusehen, dass sie wieder Fuß in der Weltfassen kann. Nach und nach kommt der Zuschauer jedoch dahinter, dass mit derjungen Frau etwas nicht stimmen kann. Die Dreharbeiten wurden tatsächlich fasthauptsächlich in Salt Lake City durchgeführt.

Der Film ist ein Low-Budget-Horrorfilm, die Gesamtkosten haben nur 33.000 US-Dollarbetragen. Trotz des geringen Budgets ist die Story sehenswert. EinigeMitwirkende haben sogar auf ihre Gage verzichtet, um den Film zum Erfolgverhelfen zu können. Heute erfreut sich Carnival of Souls einer recht großenFangemeinde. Wer gerne Horror mag, bei dem nicht sofort das Blut überall zu sehen ist, der hat mitCarnival of Souls genau den richtigen Film ausgewählt. Der Streifen eignet sichideal für einen gemeinsamen Horror-Abend mit den besten Freunden.

Jetzt die neuesten Horrorfilme kostenlos im Video-Stream bei TV NOWansehen.