Jetzt testen

CouchpartybetaStreame mit Freunden!

Jetzt starten
Das Salz der Erde

Das Salz der Erde

Premium

FRA, 2014 | Länge 106 Min, ab 12

Inhalt:

Jahrzehntelang dokumentierte der brasilianische Fotograf Sebasti√£o Salgado internationalen Konflikte, Kriege und Vertreibung und w√§re seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Wim Wenders, Bewunderer seiner Kunst, selbst Fotograf und einer der gro√üen Filmemacher unserer Zeit, begibt sich auf seine Spuren und begleitet Sebasti√£o und seinen Sohn Juliano bei dem neuen, weltumspannenden Fotoprojekt "Genesis". Das Obus Magnum von Sebasti√£o ist eine Hommage und eine Liebeserkl√§rung an die Erde. Sebasti√£o selbst f√ľhrt den Zuschauer durch sein beeindruckendes fotografisches Lebenswerk. "Das Salz der Erde" gewann gleich mehrere Preise auf den Filmfestspielen in Cannes und war f√ľr den Oscar nominiert.

Das könnte Dir auch gefallen

Das Salz der Erde (2014) ‚Äď Informationen zur Dokumentation

Jahrzehntelang dokumentierte der brasilianische Fotograf Sebasti√£o Salgado internationale Konflikte, Kriege und Vertreibung und w√§re seelisch daran fast zugrunde gegangen. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Der deutsche Regisseur Wim Wenders (Paris Texas), Bewunderer seiner Kunst und selbst Fotograf, begibt sich hier auf die Spuren des Fotografen. Seine Dokumentation Das Salz der Erde gewann mehrere Preise auf den Filmfestspielen in Cannes und war als Bester Dokumentarfilm sogar f√ľr einen Oscar nominiert.

Wer war der Mann im Zentrum von Das Salz der Erde?

Der Film zeigt das Leben und die Arbeit des Fotografen Sebasti√£o Salgado, der durch seine Langzeitprojekte und Schwarzwei√üfotografien bekannt geworden ist. Salgado dokumentiert vor allem das Leben von Menschen in Krisengebieten oder armen L√§ndern. Er arbeitete in den 1980er-Jahren mit der Hilfsorganisation √Ąrzte ohne Grenzen zusammen und entwickelte unter anderem Ausstellungen und Bildb√§nde √ľber die von Hunger geplagte Sahel-Zone oder die Goldsch√ľrfer in der brasilianischen Goldmine Serra Pelada. Dabei zeigen seine Bilder immer emotionale und aufw√ľhlende Motive, die den Betrachter zum Nachdenken anregen und auch an Salgado selbst nie spurlos vor√ľbergingen.

Wer hat die Regie bei Das Salz der Erde gef√ľhrt?

Die Dokumentation ist aus der Perspektive der Filmemacher Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado, dem Sohn des Fotografen, erz√§hlt. Neben besonderen Einblicken in Salgados Leben und Schaffen steht vor allem auch dessen neuestes Welt Genesis im Zentrum der Dokumentation. Es ist eine Liebeserkl√§rung an die unber√ľhrte Natur und die Menschen, die darin leben. Seit dem Erscheinen im Jahr 2013 ist Genesis zu einem Klassiker der modernen Fotoreportage avanciert. Das Salz der Erde lebt jedoch nicht nur von Salgados beeindruckender Fotoarbeit. Wim Wenders und der Sohn des Fotografen untersuchen die Kunstproduktion von Sebasti√£o Salgado und machen den Film durch ihre eigene Sprache und einfallsreiche Technik ebenfalls zu einem sehenswerten Kunstwerk.

Welche Technik wendet Wim Wenders in diesem Film an?

Wim Wenders ist daf√ľr bekannt, dass er immer wieder neue filmische Techniken erfindet und in seine Filme einbaut. F√ľr diesen Film hat er die Teleprompter-Dunkelkammer entwickelt. Bei dieser Technik sitzt Sebasti√£o Salgado vor einem Bildschirm und zeigt seine Fotografien. Die Filmkamera von Wim Wenders steht hinter einem halb-durchl√§ssigen Spiegel und filmt Salgado durch seine eigenen Fotografien hindurch. Dadurch ergibt sich ein Spiegelreflex: Salgado schaut gleichzeitig auf seine eigenen Fotos und blickt direkt in die Kamera, das hei√üt, er schaut den Zuschauer auch direkt an. Damit wird eine ganz eigene Situation geschaffen: Der Fotograf kommentiert sein Werk, gleichzeitig wird er durch das Werk √ľberlagert. Man kann so Das Salz der Erde anschauen und sieht gleichzeitig die Fotos und den K√ľnstler ‚Äď ein beeindruckender, optischer Effekt.

Das Salz der Erde ‚Äď Weitere Informationen

Erstausstrahlung

  • 20.05.2014, Cannes Film Festival, Frankreich

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 30.10.2014, Deutscher Kinostart

Regisseur

  • Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado

Produktionsland

  • Frankreich, Italien, Brasilien

Genre

Originaltitel

  • The Salt of the Earth

Originalsprache (OV)

  • Franz√∂sisch, Englisch, Portugiesisch

Filmlänge

  • etwa 110 Minuten

Auszeichnungen

  • Academy Awards 2015: nominiert f√ľr den Oscar als Bester Dokumentarfilm
  • Cannes Film Festival 2014: Un Certain Regard - Special Jury Prize, Fran√ßois Chalais Award - Special Mention, Prize of the Ecumenical Jury ‚Äď Special Mention
  • San Sebasti√°n International Film Festival 2014: Audience Award
  • Dublin International Film Festival 2015: Audience Award
  • Abu Dhabi Film Festival 2014: Audience Choice Award
  • Online Film Critics Society Awards 2014: OFCS Award f√ľr die beste Nicht-US-Filmproduktion
  • M√ľnchner Filmfest 2014: One Future Prize
  • C√©sar Awards 2015: Bester Dokumentarfilm

√Ąhnliche Filmformate

Du interessierst dich f√ľr Reportagefotos und hast Lust auf eine innovative Dokumentation? Dann schaue dir Das Salz der Erde jetzt unbedingt im Online-Stream auf RTL+ an!