Jetzt testen

David Lashley: Mord aus Hass

PREMIUM
GBR | Länge 27 Min, ab 12

Inhalt:

Im Februar 1977 verschwindet die 24-jährige Janie Shepherd in dem gutbürgerlichen Stadtteil Notting Hill in London spurlos. Zunächst denkt die Polizei an Entführung, da ihr Stiefvater, John Darling, ein wohlhabender Geschäftsmann ist. Eine großangelegte Suchaktion der Polizei führt leider zu keinem Ergebnis. Weitere Ermittlungen der Polizei führen dann zu David Lashley, einem bekannten Vergewaltiger. Doch bevor die Ermittler ihn ins Verhör nehmen können, wird Lashley wegen einer anderen Straftat für schuldig befunden und verhaftet. Deshalb muss er mit der Polizei nicht über den Fall Janie sprechen. Zwei Monate nach Janies Verschwinden wird ihre Leiche gefunden, forensische Beweise können jedoch nicht sichergestellt werden. Im Gefängnis vertraut Lashley dann einem anderen Insassen, Daniel Reese, den Mord an Janie Shepherd an. Reese informiert daraufhin die Polizei. Als Lashley aus dem Gefängnis entlassen wird, wartet die Polizei bereits auf ihn, um ihn erneut festzunehmen. 1990, 13 Jahre nach Janies Ermordung, steht Lashley vor Gericht. Er plädiert auf nicht schuldig. Michael Stuart Moore, Anwalt der Käger, beschreibt eingehend, wie die Entscheidung letztendlich von der Aussagekraft des Zeugens Daniel Reese abhing. Würden die Geschworenen dem gewalttätigen Verbrecher Glauben schenken und aufgrund dessen David Lashley für schuldig befinden?
Weniger Infos | Cast

Informationen zum Film: David Lashley: Mord aus Hass

Die im Jahr 2012 erschienene Dokumentation aus Großbritannien handelt von dem Verbrecher David Lashley, der in den 1970er Jahren ein bekannter Vergewaltiger ist und auch die 24 Jahre alte Janie Shepherd als Opfer auswählt. Die Gründe ihres Verschwindens sowie die Identität des Täters bleiben jedoch lange Zeit unklar, denn Janie lebt in Notting Hill und ist die Stieftochter eines reichen Geschäftsmannes. Zunächst ziehen die Ermittler deshalb eine Entführung in Betracht und nehmen eine breite Suchaktion vor, die jedoch ohne Ergebnisse bleibt, bis die Spuren schließlich doch auf David Lashley hindeuten. Bevor die Polizei den Verdächtigen verhören kann, spricht das Gericht den Vergewaltiger für eine andere Straftat schuldig und schickt ihn ins Gefängnis, sodass er den Ermittlern im Fall Janie nicht antworten muss. Während seiner Inhaftierung erzählt David Lashley seinem Mitinsassen Daniel Reese von dem Mord an Janie – bei dem erneuten Mordprozess gegen Lashley hängt das Urteil dann von der Glaubwürdigkeit des Verbrechers Reese ab.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in David Lashley: Mord aus Hass

Im Film David Lashley: Mord aus Hass behandelt der Regisseur einen wahren Kriminalfall, der in den 70er und 80er Jahren große mediale Aufmerksamkeit erregt. Im Mittelpunkt steht der Vergewaltiger David Lashley, der schon vor dem Mord an Janie Shepherd als Straftäter bekannt ist. Der Film stützt sich im Wesentlichen auf Archivmaterial und verfolgt den Verlauf des Prozesses gegen David Lashley.

Welche Themen behandelt David Lashley: Mord aus Hass?

David Lashley: Mord aus Hass handelt von den grausamen Verbrechen von David Lashley, die er in den 70er Jahren in Großbritannien begeht. Im Fokus des Films steht der Fall der jungen Janie Shepherd, die in London verschwindet. Während die Ermittler zunächst von einer Entführung mit möglicherweise erpresserischem Hintergrund ausgehen, führen die Indizien schließlich zu David Lashley. Doch das Gericht verurteilt den Mann soeben für ein anderes Verbrechen, sodass sich der Prozess bezüglich Janie Shepherd um mehrere Jahre verschiebt.

Für welche Zielgruppe eignet sich David Lashley: Mord aus Hass?

David Lashley: Mord aus Hass ist das Richtige für alle, die Interesse an echten Kriminalfällen haben. Der Film porträtiert den Mord an der jungen Janie Shepherd durch David Lashley. Das Gericht lässt Lashley zunächst für ein anderes Verbrechen inhaftieren, sodass der Fall Janie Shepherd für einige Jahre auf Eis liegt. Die Dokumentation aus der Reihe Great Crimes & Trials – Die schrecklichsten Verbrechen der Welt ist ab einem Alter von zwölf Jahren freigegeben und eignet sich für packende Filmerlebnisse.

David Lashley: Mord aus Hass: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2012

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2014

Regisseur

  • Matthew Barret

Produktionsland

  • Großbritannien

Genre

Originaltitel

  • Beast Of Notting Hill

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 27 Minuten

Ähnliche Filme

Jetzt David Lashley: Mord aus Hass auf TVNOW ansehen!

  • TVNOW
  • Filme
  • David Lashley: Mord aus Hass

© 2020 RTL interactive GmbH