Jetzt testen

CouchpartybetaStreame mit Freunden!

Jetzt starten
Die dunkle Seite von Tinder

Die dunkle Seite von Tinder

PremiumDokumentation

AUS, 2020 | Länge 43 Min, ab 12

Inhalt:

Millionen Menschen suchen weltweit auf Tinder nach einem Partner. Die Dating App hat für eine ganze Generation die Art verändert, wie sie andere Menschen trifft. Durch die Corona-Pandemie hat das milliardenschwere Unternehmen noch einmal einen riesigen Zulauf erlebt, im ersten Halbjahr 2020 stiegen die Anmeldungen um 20 Prozent. Doch nach dem "Swipe Right" folgt nicht immer Romantik und Kerzenschein.

Das könnte Dir auch gefallen

Exclusive

Die dunkle Seite von Tinder – Informationen zur Dokumentation

Millionen Menschen suchen weltweit auf Tinder nach einem Partner. Die Dating-App hat fĂĽr eine ganze Generation die Art des Kennenlernens verändert. Anfangs ging es ohne Umschweife um Sex, inzwischen ist Tinder die bekannteste und größte Kontaktbörse der Welt. 75 Millionen Menschen weltweit nutzen Tinder nach eigenen Aussagen regelmäßig. Doch nach dem "Swipe Right", dem Like von Tinder, folgt nicht immer nur Herzflattern und einvernehmlicher Sex: Die dunkle Seite von Tinder zeigt, was alles falsch laufen kann. Auf RTL+ gibt es die australische Dokumentation jetzt zum ersten Mal mit deutschen Untertiteln zu sehen.

Hauptdarsteller und Rollenprofile in Die dunkle Seite von Tinder

Die dunkle Seite von Tinder gibt real existierenden Personen die Gelegenheit, ihre persönlichen Erlebnisse mit Tinder-Bekanntschaften zu erzählen. Zu Wort kommen drei junge Frauen: Brooke, Emily und Beth. Alle drei haben ähnliche, schlimme Erlebnisse mit den Männern durchlebt, die sie auf der Dating-App kennengelernt haben.

Sie warnen vor einem leichtsinnigen Umgang mit der App und raten zur Vorsicht. Damit vermitteln sie das Bewusstsein, dass Tinder nicht nur SpaĂź bedeutet, sondern Menschen manchmal auch unberechenbaren Gefahren aussetzt. Da hier echte Menschen berichten, schafft die Dokumentation Nähe zur Realität und macht darauf aufmerksam, dass eine reale Gefahr von dieser App ausgehen kann.

Was ist dieses Tinder überhaupt – und wie funktioniert es?

Bei Tinder handelt es sich die vermutlich bekannteste App zum Thema Dating, Sex und Kennenlernen. Viele junge Menschen nutzen sie, um Onenightstands oder sogar Partnerinnen und Partner fürs Leben zu finden. Die App kam ursprünglich am 15. September 2012 auf den Markt und war zunächst nur für iOS erhältlich. Erst später folgte eine Android-Version. Prinzipiell handelt es sich um eine sogenannte Mobile Dating-App, mit deren Hilfe sich Menschen aus der gleichen Umgebung kennenlernen können. Dies gelingt, indem sie die gewünschte Entfernung von ihrem Wohn- oder Aufenthaltsort angeben. Innerhalb von diesem Radius schlägt die App ihnen Personen vor, die dem gewünschten Alter und Geschlecht entsprechen.

Das Ziel von Tinder besteht darin, Flirts oder Verabredungen zum Kennenlernen oder fĂĽr unverbindlichen Sex zu erleichtern. Dabei arbeitet Tinder mit dem sogenannten Swipe-System, bei dem die App zahlreiche Porträtfotos zeigt. Ein Wischer nach rechts bedeutet: Diese Person gefällt mir. Nach links wischen bedeutet, dass kein Intresse besteht. Bei beiderseitiger Sympathie entsteht ein sogenanntes Match. Erst wenn ein Match zustande kommt, können Nutzerinnen und Nutzer einander schreiben und ein Treffen ausmachen. Jeder User entscheidet selbst, welche zusätzlichen Informationen öffentlich auf dem eigenen Profil preisgegeben werden.

Um welche Verbrechen geht es in Die dunkle Seite von Tinder?

Wie viele Internetphänomene besitzt auch Tinder ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotential fĂĽr Nutzerinnen und Nutzer. Die Dokumentation offenbart einige dieser Gefahren. Die Tinder-Nutzerinnen Brooke, Emily und Beth haben die schlimme Erfahrung gemacht, dass sich auf der Dating-App sogar Vergewaltiger aufhalten. Die Geschichten der drei Frauen zeigen dabei erschreckende Parallelen. So erlebten alle drei gleich beim ersten Treffen mit ihrem "Match" sexuelle Gewalt. Die Täter blockierten danach sofort die Verbindung zu ihren Opfern in der App. Dadurch konnten die Frauen ihre Peiniger nicht mehr identifizieren. Zwar zeigten alle Frauen die Vergewaltigungen bei Tinder an, doch mehr als eine automatische Antwortmail haben sie nicht erhalten. Auch ein bekannter Serienvergewaltiger suchte sich seine Opfer ĂĽber Tinder. Die Polizei konnte Glenn Hartland schlieĂźlich verhaften. 2018 verurteilte ihn ein Gericht zu 14 Jahren Haft. Eines seiner Opfer beging noch vor dem Urteil Selbstmord.

Die dunkle Seite von Tinder – Weitere Informationen

Erstausstrahlung

  • 23.10.2020, Australian Broadcasting Corporation

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 01.05.2021, RTL+

Produktionsland

  • Australien

Genre

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • etwa 43 Minuten

Ă„hnliche Serien-/Filmformate

Du liebst es, auf Tinder zu swipen? Um noch mehr ĂĽber die dunklen Seiten des Datings und der App zu erfahren, solltest du Die dunkle Seite von Tinder auf RTL+ nicht verpassen.

  • Filme
  • Die dunkle Seite von Tinder

© 2022 RTL interactive GmbH