Jetzt testen

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

PREMIUM | Action
USA, 2008 | Länge 89 Min, ab 12

Inhalt:

Der Wissenschaftler Trevor Anderson lebt für seine Arbeit. Sein ganzes Interesse gilt den Theorien über einen Zugang zum Mittelpunkt der Erde. Mit dem Tagebuch seines verschollenen Bruders macht er sich mit seinem Neffen Sean auf die Reise nach Island. Dort will der mit Hannah, der Bergführerin, geheimnisvollen Spuren nachgehen.
Weniger Infos | Cast

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde - Informationen zum Film

In dem Film Die Reise zum Mittelpunkt der Erde von 2008 entdeckt der Bostoner Vulkanologe Trevor Anderson eine Ausgabe von Jules Vernes gleichnamigem Roman mit Notizen seines verschollenen Bruders Max. Die Spur führt ihn gemeinsam mit seinem 13-jährigen Neffen Sean nach Island. Dort stoßen sie zusammen mit der Bergführerin Hannah auf einen Eingang, der ins Innere der Erde führt, und fallen in einen unterirdischen Ozean. Da Trevor vulkanische Aktivität bemerkt, müssen sie in einem Wettlauf gegen die Zeit den Weg zurück an die Oberfläche finden. Dazu suchen sie einen Geysir, der sie wieder nach oben katapultieren soll.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Der Film aus dem Genre Science-Fiction ist mit Brendan Fraser in der Hauptrolle des neugierigen Forschers Trevor Anderson prominent besetzt. Die Rolle des Abenteurers ist Fraser bereits durch seinen Auftritt in Die Mumie vertraut. Daneben wirkte er in der Verfilmung des Romans Tintenherz von Cornelia Funke mit. In dem spannenden Abenteuer darf auch eine gute Partnerin nicht fehlen, zu der sich mehr als Freundschaft entwickelt: An der Seite von Brendan Fraser spielt Anita Briem als Hannah Ásgeirsson. Josh Hutcherson übernahm die Rolle des mutigen Neffen Sean Anderson. Anders als Fraser wirkte Hutcherson auch in der Fortsetzung Die Reise zur geheimnisvollen Insel mit.

Stimmt Die Reise zum Mittelpunkt der Erde mit Jules Vernes Roman überein?

Der Science-Fiction-Film, der in 3D für das Familienpublikum gedreht wurde, verlegt die Handlung von Jules Vernes Roman in die Gegenwart. Dabei gibt es originelle Bezüge zur Vorlage: Trevor findet nicht nur den Roman in Unterlagen seines Bruders, sondern erfährt auch, dass dieser die Geschichten von Jules Verne für wahr gehalten hat. Wie im Roman führt die Reise zunächst in das sagenhafte Island. Übereinstimmend ist auch der unterirdische Ozean, doch bei den folgenden Abenteuern weicht die Geschichte stark ab.

Ist die Geschichte von Die Reise zum Mittelpunkt der Erde realistisch?

Im Unterschied zu Jules Vernes Roman Von der Erde zum Mond stimmen sowohl im Roman und im Film Die Reise zum Mittelpunkt der Erde die wissenschaftlichen Annahmen nur im Ansatz. Man kann nicht in das Innere der Erde eindringen, da es mit jedem Meter heißer wird. Aus heutiger wissenschaftlicher Sicht geht man von einem 6000 Grad heißen flüssigen Erdkern aus. Weniger abwegig sind die unterirdischen Hohlräume durch den Vulkanismus. Tatsächlich entstehen unter der Erdoberfläche durch Lavaströme höhlenartige Gänge, sogenannte Lavaröhren. Einen unterirdischen Ozean der Erde gibt es zwar nicht, in anderen Himmelskörpern aber schon. So vermutet man einen Ozean unter der Eisoberfläche des Jupitermonds Europa.

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2009

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 16.05.2010

Regisseur

  • Eric Brevig

Produktionsland

  • Vereinigte Staaten

Genre

Originaltitel

  • Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 92 Minuten

Ähnliche Filme

Jetzt eine spannende Reise mit der Verfilmung des Science-Fiction-Klassikers Die Reise zum Mittelpunkt der Erde auf TVNOW beginnen!

  • TVNOW
  • Filme
  • Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

© 2020 RTL interactive GmbH