Die Schädel von London

PREMIUM
GBR | Länge 47 Min, ab 12
Inhalt:
Die Doku enthüllt Londons spektakulärsten "Cold Case": 39 Schädel, alle 2.000 Jahre alt - und zwar ohne Skelett. Ein grausiger Fund beim Bau der neuen Crossrail-Bahnstrecke. Was hat es mit den Schädeln auf sich? Hightech-Analyse und Animations-Techniken machen die Jagd nach der besten Theorie über das mysteriöse Schädelgrab zum Reality-Krimi.
Weniger Infos | Cast

Die Schädel von London – Informationen zur Dokumentation

Bei Bauarbeiten in London, zuletzt auf der Baustelle des Crossrail-Projekts, werden immer wieder Schädel gefunden. Diese stammen aus der Zeit der römischen Herrschaft; Hadrian war Kaiser eines immens großen Reiches, zu dem auch Britannien zählte. Nun versuchen Wissenschaftler, deren Geschichte zu erkunden. Es gibt verschiedene Theorien, die für die Themsestadt Londinium eine brutale und faszinierende Welt nachzeichnen. Wenn du Die Schädel von London online anschauen möchtest, kannst du diese Dokumentation jederzeit im Online-Stream von TVNOW online ansehen.

Die Schädel von London – Weitere Fakten und Informationen

  • Erscheinungsdatum
    • 24.4.2016
  • Regisseur
    • Kenny Scott
  • Genre
    • Dokumentation
  • Länge
    • 47 Minuten
  • Originaltitel
    • The Mystery of the Crossrail Skulls
  • Originalsprache
    • Englisch (Großbritannien)
  • Musik
    • Pitch Music
  • Sprecher
    • Jim Carter
  • Auszeichnungen
    • keine
  • Ähnliche Reportagen
    • Das Erbe des Römischen Reiches; Deutschland 2009
    • The Lost Legions of Varus; Großbritannien 2001

Worum geht es im Stream von Die Schädel von London?

Die Schädel von London nutzt das Genre der Dokumentation, um das heutige und das antike London überlappen zu lassen. Noch immer laufen schattengleich die früheren Bewohner durch heutige Bauwerke, hat längst vergangenes Leben deutliche Spuren hinterlassen. Bahnhöfe, Shopping Malls, Tiefgaragen – wer weiß, wo er suchen muss, trifft überall auf die römische Geschichte der Stadt. Wer waren die Menschen, deren Schädel immer wieder zutage gefördert werden? Waren es römische Legionäre, Gladiatoren oder keltische Krieger? Sind die Menschen getötet worden oder bei einer Katastrophe ums Leben gekommen? Was sagen die teilweise eigentümlichen Umstände und Orte der Funde aus? Die Archäologen haben verschiedene Theorien, die diese Dokumentation nachvollzieht. Geschickte Animationen veranschaulichen dabei die Anlage des römischen Londons, seiner Straßen und Befestigungen.

Warum Die Schädel von London online sehen?

Spannend wird der Film aus dem Genre der Dokumentation, wenn deutlich wird, dass sich die Experten, die in ihm zu Wort kommen, nicht auf eine Theorie einigen können. Hat eine Überflutung die Schädel frei- und an einem tiefer gelegenen Ort zusammengespült? Hat die keltische Kriegerkönigin Boudicca Rache an den Römern genommen? Wurden die Männer hingerichtet oder fielen sie in Gladiatorenkämpfen? Gab es einen gewaltigen Brand, dem die Menschen zum Opfer fielen, oder fand damals ein Aufstand statt, der nicht überliefert ist? Vermutlich stammen nicht alle der menschlichen Überreste aus einer „Quelle“, die Überflutungstheorie sowie die der Gladiatoren scheinen ebenso stimmig wie die schließlich am wahrscheinlichsten wirkende: Kelten im Dienste der römischen Herrschaft stellten, die typisch keltische Tradition beibehaltend, die abgeschlagenen Köpfe als Trophäen aus. Diese ritualisierte Gewalt festigte den Machtanspruch der Herrschenden, zugleich glaubten sie daran, dass die Seelen der geschlagenen Feinde von den Siegern aufgenommen werden konnten. Diese faszinierende Spurensuche kannst du nun bei TVNOW online streamen. Zum Streamen kannst du jedes internetfähige Endgerät nutzen.