Jetzt testen

CouchpartybetaStreame mit Freunden!

Jetzt starten
Eating Animals

Eating Animals

Premium

USA, 2017 | LĂ€nge 90 Min, ab 12

Inhalt:

Basierend auf Jonathan Safran Foers gleichnamigem Besteller, wirft "Eating Animals" einen schonungslosen Blick auf die Entwicklung der Lebensmittelindustrie in den letzten 40 Jahren, in welcher traditionelle Landwirtschaft grausamer Massentierhaltung weichen musste. Produziert und im Original gesprochen von Oscar-Gewinnerin Natalie Portman, zeichnet die Doku ein bedrĂŒckendes Bild des Leids nach - fĂŒr die Tiere, die Umwelt und unsere Gesundheit.

Schauspieler:

Manja DoeringRolle: Natalie Portman
Tetje MierendorfRolle: Larry Baldwin/ Mr. Daly/ Bruce Friedrich/ Chris Leonard/ Tom Vilsack/ Pete Kaiser/ Ethan Brown/
Gerhart HinzeRolle: Rick Dove/ Colonel Sanders/ Paul Willis/ Frank Reese Senior
Oliver NitscheRolle: Craig Watts/ Bill Niman/ Don Tyson/ Jim Keen/ Bob Martin
Martin LohmannRolle: Gene Baur/ Jian Yi/ Josh Tetrick
Dagmar DrekeRolle: Connie/ Dr. Temple Grandin
Verena WolfienRolle: Amelia Watts/ Amanda Hitt/ Leah/ Lindsay Wolf/ Eva Song
Johanna WaberseckRolle: Sophia
Achim BuchRolle: Frank Reese/ Dale Jamieson/ Neal Barnard

Das könnte Dir auch gefallen

Informationen zum Film: Eating Animals

Jonathan Safran Foers Sachbuch Eating Animals erschien 2009. Regisseur Christopher Dillon Quinn prÀsentierte acht Jahre spÀter die auf dem Buch basierende Dokumentation des gleichen Namens. Wie hat die Massentierhaltung unsere moderne ErnÀhrung verÀndert und beeinflusst? Dieser Frage geht Eating Animals nach, im amerikanischen Original ist Oscargewinnerin Natalie Portman als Sprecherin zu hören.

Mit welchen Themen befasst sich das dokumentarische Werk Eating Animals?

Eating Animals beleuchtet den Einfluss und die Konsequenzen der modernen Massentierhaltung auf unsere ErnĂ€hrungsgewohnheiten. Was hat sich verĂ€ndert, als die traditionelle Landwirtschaft der Massenproduktion von tierischen Produkten gewichen ist? Dabei stellt der Film ethische Fragen, beleuchtet allerdings auch, wie unsere Gesundheit von dieser massenproduzierten Form der ErnĂ€hrung beeinflusst wird. Als Regisseur und Produzent war Christopher Dillon Quinn beteiligt, der zwei Jahre zuvor fĂŒr sein dokumentarisches Werk God Grew Tired of Us: The Story of Lost Boys of Sudan den Grand Jury Prize sowie den Audience Award in der Kategorie Dokumentation auf dem Sundance Film Festival gewann. Im englischsprachigen Original fĂŒhrt Oscargewinnerin Natalie Portman als ErzĂ€hlerin durch die Ereignisse und Szenen des Films. Dabei werden Wissenschaftler und Experten zum Thema Massentierhaltung interviewt. Den Soundtrack zum Film steuerte der amerikanische Komponist Daniel Hart bei, bekannt fĂŒr seine Musik in Filmen wie A Ghost Story (2017) und Ein Gauner & Ein Gentleman (2018).

Auf welcher Vorlage basiert der Film Eating Animals?

Der amerikanische Autor Jonathan Safran Foer brachte 2009 das gleichlautende Sachbuch Eating Animals in die BuchlĂ€den der USA. Die deutsche Übersetzung erschien 2010 unter dem Titel Tiere essen. Mit seiner ersten Vaterschaft beschĂ€ftigte sich der Autor Foer eingehender mit der Frage: Warum essen wir Tiere? Eating Animals wurde ein New-York-Times-Bestseller. Schon vor Tiere essen zĂ€hlte Jonathan Safran Foer zu den namhaften Autoren der amerikanischen Literaturszene. Sein 2002 erschienenes DebĂŒt Everything is Illuminated erschien 2003 unter dem Titel Alles ist erleuchtet in Deutschland. Zwei Jahre spĂ€ter wurde dieses Erstlingswerk in Hollywood als Film mit Elijah Wood umgesetzt. Einen weiteren Bestseller landete Foer 2005 mit Extremely Loud & Incredibly Close – Extrem laut und unglaublich nah in der deutschen Fassung genannt. 2011 erschien auch zu diesem Werk ein Hollywoodfilm des Regisseurs Stephen Daldry (Der Vorleser, The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit), in dem unter anderem Tom Hanks und Sandra Bullock zu sehen sind. Foer selbst ist kein vollstĂ€ndiger Vegetarier – und sprach sich in der Vergangenheit statt fĂŒr einen reinen Vegetarismus vielmehr fĂŒr einen bewussteren Fleischkonsum aus.

Eating Animals: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2017

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2020

Regisseur

  • Christopher Dillon Quinn

Produktionsland

  • USA

Genre

Titellied

  • Soundtrack von Daniel Hart

Originaltitel

  • Eating Animals

Originalsprache (OV)

  • Englisch

FilmlÀnge

  • Etwa 90 Minuten

Ähnliche Filme

Nun kannst Du die Dokumentation Eating Animals mit Natalie Portman auf RTL+ im Stream anschauen!

© 2022 RTL interactive GmbH