Elstree 1976

PREMIUM | Reportage und Dokumentationen
GBR, 2015 | Länge 97 Min, ab 12
Inhalt:
Ford, Hamill und Fisher - diese Namen sind unweigerlich mit "Star Wars" verbunden. Doch nicht nur sie, sondern auch die Komparsen konnten bei den Dreharbeiten 1976 nicht ahnen, dass "Krieg der Sterne" in die Filmgeschichte eingehen wird. Der Film erzählt von den Erlebnissen der Komparsen am Set und den überraschenden Folgen, die diese Arbeit für das Leben der Darsteller hatte.
Weniger Infos | Cast

Elstree 1976 – Informationen zur Dokumentation

Man schrieb das Jahr 1976, als in den Nord-Londoner Elstree-Studios die Dreharbeiten zu Star Wars begannen. Unter der Führung von George Lucas wurde einer der erfolgreichsten Filme der Geschichte produziert, der den Grundstein für eine der größten Filmserien überhaupt legte. Elstree 1976 widmet sich dem Leben von zehn Menschen, die bei Dreharbeiten dabei waren und später auf der Leinwand erschienen. Obgleich oft unter einem Helm oder verkleidet, wurde das Leben dieser Menschen durch Star Wars verändert. Inwiefern dies geschah, zeigt die Dokumentation in neuen, ungesehenen Bildern. Der Film aus dem Genre Dokumentation kann im Stream angesehen werden.

Elstree 1976 – weitere Fakten und Informationen

  • Erscheinungsdatum
    • 9.Oktober 2015 BFI London Film Festival
  • Regisseur
    • Jon Spira, Hank Starrs
  • Genre
    • Dokumentation
  • Musik komponiert von
    • Jamie Hyatt
  • Originalsprache
    • Englisch
  • Erzähler
    • Keine Information
  • Länge
    • 90 Minuten
  • Auszeichnungen
    • Keine
  • Ähnliche Dokumentationen und Reportagen
    • Hearts of Darkness– A Filmmaker's Apocalypse (1991)

Worum geht es in der Dokumentation?

Elstree 1976 erzählt die Geschichte der Dreharbeiten zu Star Wars. Als diese begannen, konnte keiner der Beteiligten sich den unglaublichen Erfolg vorstellen, der später folgen würde. Vor diesem speziellen Hintergrund widmet sich die Dokumentation dem Leben von zehn Menschen, die damals dabei waren und nun ihre Geschichten erzählen. Dies ist nicht nur deswegen interessant, weil persönliche Einblicke in die Dreharbeiten gewährt werden, sondern vor allem auch wegen der vielen einzelnen Schicksale, die durch diesen alles überstrahlenden Erfolg geprägt wurden. Nun kann man die Doku auch online sehen.

Für wen eignet sich Elstree 1976?

Die Dokumentation, die man online anschauen kann, ist selbstverständlich für alle Star-Wars-Fans sehenswert. Elstree 1976 porträtiert die Dreharbeiten zu einem Meilenstein der Filmgeschichte und zeigt diese aus einer neuen Perspektive. Allerdings sei die Dokumentation auch allen anempfohlen, die sich für die Geschichte des Kinos interessieren und denjenigen, die sich grundsätzlich mit westlicher (Pop-)Kultur beschäftigen. Geeignet für die ganze Familie, Paare, Erwachsene und Kinder.

Was macht Elstree 1976 besonders sehenswert?

Wahrscheinlich sind die Dreharbeiten zu Star Wars bis heute eines der größten Geheimnisse der Filmgeschichte. Wie konnte der junge George Lucas damals in einem Londoner Filmstudio eine solche Bildgewalt auf die Leinwand zaubern? Konnte man schon damals den großen Erfolg vorausahnen? Elstree 1976 ist ein Blick zurück in die Filmgeschichte. Interessanterweise liegt der Fokus hier aber nicht auf den großen Figuren, sondern auf denen, die, oft zur Unkenntlichkeit verändert, den Zuschauern unbekannt geblieben sind. Wie Stars Wars ihr Leben veränderte, ist die Frage, die Elstree 1976 beantworten will.

Elstree 1976 porträtiert die Dreharbeiten zu Star Wars und deren Einfluss auf der Leben der Beteiligten. Die Dokumentation steht nun zum online Streamen bei TVNOW bereit. Wer sich speziell für Star Wars oder Filmgeschichte generell interessiert, sollte dieses Werk aus dem Genre Dokumentation auf keinen Fall verpassen! Bereit zum Streamen? Los geht's! Jetzt bei TVNOW im Online-Stream!