Jetzt testen
Fame im Online Stream | TVNOW play_big Created with Sketch.
Jetzt starten

Das könnte Dir auch gefallen

| Original
| Original
| Ganze Staffel
| Original
| Ganze Staffel

Hier wird weitergetanzt!

FAME (2008)

Das musikalische Drama Fame erzählt aus dem Alltag der New York School of Performing Arts und der talentierten Nachwuchskünstler der Schule. Dabei werden die jungen Künstler mit Leistungsdruck und erbitterter Konkurrenz konfrontiert, doch unerwartet bilden sich besondere Freundschaften. Fame basiert auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Fame

Fame erzählt aus dem Leben von acht talentierten Nachwuchskünstlern, die unterschiedliche Stärken und Schwächen auszeichnen. Dazu gehört Denise, gespielt von Naturi Naughton, die sich nichts sehnlicher wünscht, als Sängerin zu werden. Alice, verkörpert von Kherington Payne, ist eine begnadete Tänzerin, eckt jedoch mit ihrer arroganten Art an. Und Malik (Collins Pennie), der mit familiären Problemen zu kämpfen hat, möchte sich von seinem Traum als Schauspieler nicht abbringen lassen. Ebenso zu sehen in Fame sind Asher Book als Marco, Kay Panabaker in der Rolle der Jenny und Paul Iacono als Neil.

Was ist ĂĽber die Vorlage von Fame bekannt?

Fame ist eine Hommage an den 80er-Musical-Klassiker Fame – Der Weg zum Ruhm. Der ursprüngliche Film erschien nach einem Drehbuch von Christopher Gore. Den Regiestuhl des Originals übernahm Alan Parker, der mit Filmen wie 12 Uhr nachts – Midnight Express (1978) und Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses (1988) auf sich aufmerksam machte. Die prinzipielle Handlung der modernen Neuauflage bleibt relativ nahe am Original, doch die Autorin Allison Burnett und Regisseur Kevin Tancharoen passten einige Charaktere für die überarbeitete Erzählung an. Auch musikalisch geht der Film stellenweise neue Wege. International veröffentlicht wurde die Neuinterpretation von Fame im Jahr 2009 bei einer Laufzeit von etwa 107 Minuten.

Wie setzt sich der Soundtrack zusammen?

Da Fame neben seinen dramatischen Facetten in Teilen als Musical und Tanzfilm funktioniert, nimmt der Soundtrack eine zentrale Rolle ein. Obwohl der Film Fame von 1980 eine große Rolle als Vorlage spielt, sind nur zwei Songs aus dem Original enthalten: Out Here On My Own sowie der Titelsong Fame. Mit den restlichen Songs emanzipiert sich Fame vom Original und versucht, seine eigene Identität als Musical zu entwickeln. Dabei werden auch viele bekannte Songs aus der Musikgeschichte wiederverwendet – ob I Put a Spell on You von Jalacy „Screamin’ Jay“ Hawkins oder Someone to Watch Over Me von George Gershwin. Zu den moderneren verwendeten Songs gehört Ordinary People von John Legend. Das offizielle Soundtrack-Album zum Film umfasste 19 Songs und erschien 2009 digital und in physischer Form.

Fame: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2009

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2009

Regisseur

  • Kevin Tancharoen

Produktionsland

  • USA

Genre

Titellied

  • Titelsong Fame im Original von Michael Gore und Dean Pitchford, Soundtrack von Mark Isham

Originaltitel

  • Fame

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 107 Minuten

Ă„hnliche Filme

Solltest Du Dich fĂĽr dramatische Musicals interessieren: Die Neuauflage des Klassikers Fame kannst Du nun online auf TVNOW streamen!