Gerhard Richter - Painting

PREMIUM
DEU | Länge 97 Min, ab 12
Inhalt:
Im Frühjahr und Sommer 2009 macht sich die Filmemacherin Corinna Belz auf den Weg, um einen der bedeutendsten Künstler der Gegenwart zu porträtieren. Gerhard Richter arbeitet zu dieser Zeit an einer Serie großer abstrakter Bilder. Die Kunstdokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in den sehr persönlichen und überaus spannungsgeladenen Schaffensprozess Richters. Der kreative Kopf malt, überlegt, verwirft, überarbeitet, zerstört aber auch begonnene Werke und beginnt neu.
Weniger Infos | Cast

Gerhard Richter – Painting – Informationen zur Dokumentation

Gerhard Richter gehört weltweit zu den bedeutendsten Künstlern der Gegenwart. Der deutsche Maler, Fotograf und Bildhauer war bis 1993 Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Seine Bilder sind aktuell die teuersten Werke eines lebenden Künstlers auf dem internationalen Kunstmarkt. 2009 öffnete er für die Regisseurin Corinna Belz sein Atelier und beantwortete ihre Fragen. Die Doku zeigt den Maler live bei der Arbeit.

Gerhard Richter – Painting – weitere Fakten und Informationen

  • Erscheinungsdatum
    • 8. September 2011 in den deutschen Kinos
  • Regisseur
    • Corinna Belz
  • Genre
    • Dokumentation
  • Länge
    • ca. 97 Minuten
  • Originaltitel
    • Gerhard Richter – Painting
  • Originalsprache
    • Deutsch
  • Musik komponiert von
    • John Cage, György Kurtág, Johann Sebastian Bach, Dietmar Bonnen
  • Erzähler
    • Gerhard Richter u. a.
  • Auszeichnungen
    • Deutscher Filmpreis 2012: Bester Dokumentarfilm
  • Ähnliche Dokumentationen/Reportagen
    • Gerhard Richter – In der Werkstatt, Augenblicke – Gerhard Richter, Gerhard Richter: Meine Bilder sind klüger als ich, Henning Lohner: Gerhard Richter Malerei, Das Richter-Fenster, Werk ohne Autor (Spielfilm)

Warum ist die Doku sehenswert?

In hoch konzentrierten Einstellungen gewährt Gerhard Richter – Painting einzigartige Einblicke in die künstlerische Arbeit des Ausnahmetalents. Markenzeichen Richters sind großformatige, abstrakte Gemälde, die er oft mit einem riesigen Rakel bearbeitet. Neben Gerhard Richter kommen seine wichtigsten Wegbegleiter zu Wort, darunter seine Frau Sabine Moritz-Richter, der New Yorker Galerist Marian Goodman, der Kunsthistoriker und Ausstellungskurator Benjamin Buchloh und der Kunstprofessor und Kurator Kasper König. Beim online Anschauen verändert und erweitert sich der Blick der Zuschauer nach und nach und die Bilder selbst werden zu Protagonisten.

Für wen ist die Doku empfehlenswert?

Wer sich für die Kunst der Gegenwart interessiert, sollte sich den Film unbedingt online sehen. Die Doku aus dem Genre Künstlerfilm ist ohne Altersbeschränkung freigegeben. Eindrucksvoll bringt uns die Dokumentation den sehr persönlichen und spannungsreichen Schaffensprozess des Künstlers nahe. Hier kannst du hautnah erleben, wie Gerhard Richter malt, seine Werke betrachtet und beurteilt, wie er nachdenkt, wartet und sie wieder überarbeitet, verwirft, manchmal auch zerstört und ganz von Neuem anfängt. Gerhard Richter – Painting ist ein eindrucksvolles Porträt des Ausnahmekünstlers und eine faszinierende Schule des Sehens. Jetzt steht die Doku zum Stream bei TVNOW bereit.

Was macht die Doku so besonders?

Selten war das Genre Künstlerfilm so spannend wie diese Doku über den großartigen Gerhard Richter. Regisseurin Corinna Belz bringt uns den vielschichtigen Prozess seiner künstlerischen Arbeit authentisch näher. Nach dem Erfolg im Kino und im Fernsehen ist Gerhard Richter – Painting nun im Online-Stream bei TVNOW zu sehen. Den Film kannst du ab sofort jederzeit und überall bei dem Videoportal online streamen. Dabei hast du die Wahl zwischen TV, Computer oder Laptop. Unterwegs kannst du die Doku auf deinem Tablet oder Smartphone streamen.