Jetzt testen

Couchpartybeta Streame mit Freunden!

Jetzt starten
Glück

Glück

Premium

DEU, 2011 | Länge 107 Min, ab 12

Inhalt:

Noah Leyden ist Strafverteidiger und bezeichnet sich als Spezialist für die Suche nach Glück und den Moment, wo das Glück uns verlässt. Er erzählt die unfassbare Geschichte von Irina und Kalle. Zwei Gestrandete, die zueinander finden und das eben erst entdeckte gemeinsame Glück mit allen Mitteln zu suchen.

Das könnte Dir auch gefallen

Ganze Staffel
Ganze Staffel
Ganze Staffel

Glück - Von Ferdinand von Schirach - Informationen zum Film

Das Drama "Glück" von Doris Dörrie aus dem Jahr 2012 (verantwortlich für Regie und Drehbuch) basiert auf einer Kurzgeschichte des populären Justizautors Ferdinand von Schirach. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein in prekären Verhältnissen lebendes Pärchen, das sich in Berlin eher schlecht als recht über Wasser hält. Die Situation der beiden verkompliziert sich umso mehr, als sie Hauptverdächtige in einem Mordfall werden... inspiriert von wahren Begebenheiten, die die Karriere des jungen von Schirach geprägt haben!

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Glück

Die italienische Schauspielerin Alba Rohrwacher schlüpft in die Hauptrolle der Irina, während Vinzenz Kiefer ihren Freund Kalle darstellt. Im Laufe des Films bekommen sie es mit der durch Maren Kroymann verkörperten Staatsanwaltschaft zu tun, als Verteidiger steht ihnen hingegen der Anwalt Noah Leyden (Matthias Brandt) zur Seite. Auch Christina Große (spielt Laura Leyden), Oliver Nägele (Herr W.) oder Anja Karmanski (Autofahrerin) bekleiden Filmrollen.

Worum geht es im Film?

Von ihrer Vergangenheit in einem osteuropäischen Kriegsgebiet gebeutelt hat sich die junge Irina in einer bescheidenen Berliner Mietwohnung niedergelassen; ihren Lebensunterhalt bestreitet sie als Prostituierte. Als sie den Punker Kalle kennenlernt, verlieben sich die beiden recht bald ineinander und geben sich gegenseitig Halt. Entsprechend setzt Kalle auch nach einer schockierenden Entdeckung alles daran, seiner Freundin den Rücken freizuhalten: Als er einen toten Freier in ihrer Wohnung vorfindet, zerteilt er die Leiche kurzerhand und entsorgt die sterblichen Überreste in einem Park. Trotz aller Bemühung kommt ihnen die Polizei zügig auf die Schliche, sodass der Anwalt Noah Leyden auf den Plan tritt und die Verteidigung des vermeintlich mörderischen Pärchens übernimmt. Wird er aufdecken, was wirklich in Irinas Wohnung vorgefallen ist?

Welches Werk liegt Glück zugrunde?

Regisseurin Doris Dörrie zeichnet im Falle von Glück auch für das Drehbuch des Films verantwortlich. Dessen Vorlage wiederum ist Ferdinand von Schirach zu verdanken: Der auf Strafrecht spezialisierte Anwalt veröffentlichte im Jahre 2009 seinen ersten Erzählband namens Verbrechen, der den Grundstein einer ausgesprochen erfolgreichen Autorenkarriere legen sollte. Besagter Band enthält elf Kurzgeschichten, die auf Fällen aus von Schirachs beruflichem Alltag in der Anwaltskanzlei beruhen und dem Juristen aus gutem Grund im Gedächtnis geblieben sind – so etwa die durch Mordermittlungen beeinträchtigte Beziehung zwischen einer Prostituierten und einem Obdachlosen, der aus Liebe eine Leiche zerstückelt und entsorgt hat.

Glück: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2012

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 15. Februar 2012

Regisseurin

  • Doris Dörrie

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Musik

  • Volker „Hauschka“ Bertelmann

Originaltitel

  • Glück

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Filmlänge

  • 112 Minuten

Auszeichnungen

  • Regiepreis beim Bayerischen Filmpreis 2011

Ähnliche Filme

Außenseiter aus schwierigen Verhältnissen, ja – aber sind Irina und Kalle auch für den Tod eines Menschen verantwortlich? Mit RTL+ findest Du heraus, was das chaotische Pärchen wirklich auf dem Kerbholz hat!

  • Filme
  • Glück - Von Ferdinand von Schirach

© 2021 RTL interactive GmbH