Jetzt testen

Harold Shipman: Dr. Death

PREMIUM
GBR | Länge 26 Min, ab 12

Inhalt:

Mit der ebenso detaillierten wie schockierenden Dokumentation "Harold Shipman: Dr. Death" heftet sich RTL Crime an die Fersen eines der schlimmsten Serienmörders Großbritanniens. Die Doku beleuchtet die grausamen Verbrechen des "Dr. Death" und zeigt, wie dieser letztendlich überführt werden konnte.
Weniger Infos | Cast

Informationen zum Film: Harold Shipman: Dr. Death

Die Dokumentation Harold Shipman: Dr. Death ist ein Film aus der Reihe Die schrecklichsten Verbrechen der Welt. Mehr als 20 Jahre lang stellt Dr. Harold Shipman Sterbeurkunden aus. Er praktiziert in Hyde bei Manchester als Hausarzt, gilt als anerkannter Bürger und freundlicher Nachbar. Doch im Bestattungsinstitut fällt auf, dass sich die Sterbefälle unter den Patienten des Arztes häufen. Noch findet die Polizei keine Hinweise, die auf seine Schuld hindeuten.

Worum geht es Harold Shipman: Dr. Death?

Am 7. September 1998 nimmt die britische Polizei in Hyde den Hausarzt Harold Shipman fest. Er wird des Mordes an 15 Patienten angeklagt. Eine Anzeige der Tochter der 82-jährigen Kathleen Grundy, die bei Dr. Shipman in Behandlung war, führte die langjährigen Ermittlungen gegen den Arzt schließlich zum Erfolg. Das geänderte Testament Kathleen Grundys zugunsten Harold Shipmans machte die Tochter misstrauisch. Toxikologische Untersuchungen bringen eine Überdosis Morphium in Kathleen Grundys Blut ans Licht. Obwohl Dr. Harold Shipman seine Unschuld beteuert, wird er als Mörder verurteilt. Damit ist er der erste Arzt Großbritanniens, der wegen Mordes an seinen Patienten ins Hochsicherheitsgefängnis von Wakefield eingeliefert wird. Die spannende Dokumentation Harold Shipman: Dr. Death widmet sich den Ermittlungen zu diesem spektakulären Fall. Während dieser erhärtete sich der Verdacht, dass Dr. Shipman wesentlich mehr Morde, als jene, die letztlich zur Anklage führten, begangen hat. Da er jedoch bereits zu mehr als lebenslänglich verurteilt war, verzichtete man auf eine weitere Anklage. Nach Abschluss der Ermittlungen gilt Shipman heute als mindestens 218-facher Serienmörder. Alle zehn Tage soll der Arzt einen Mord verübt haben. Deshalb wird er in der britischen Film-Doku als schrecklichster Serienkiller aller Zeiten bezeichnet.

Welche Charakterzüge offenbaren sich in Harold Shipman: Dr. Death?

Die Dokumentation Harold Shipman: Dr. Death versucht auch der Frage nachzugehen, was für ein Mensch der wegen mehrfachen Mordes verurteilte Mediziner war. In der Dokumentation ist der Arzt mehrmals im Alter von etwa 57 Jahren vor seinem Haus in Hyde zu sehen. Selbst loyale Patienten beginnen sich über die vielen Sterbefälle im Ort zu wundern. Doch Dr. Shipman fühlt sich unschuldig und durch die Medien belästigt. Seine Familie ist auf seiner Seite. Doch was nicht zu glauben ist, scheint wahr zu sein. Auf Zeichnungen von den Gerichtsverhandlungen wirkt der Arzt abgemagert. Zu viele Indizien sprechen gegen ihn. Handelt es sich bei ihm um ein sensibles Opfer oder um einen eiskalt kalkulierenden Täter? Hat er am Ende selbst die Spur, die zu ihm führte, gelegt, um sein Leben zu ändern? Spielt Morphium bereits in seiner Familiengeschichte eine Rolle? Dr. Harold Shipman kann zur Beantwortung dieser Fragen nicht mehr beitragen. Er strangulierte sich einen Tag vor seinem 58. Geburtstag in seiner Gefängniszelle.

Harold Shipman: Dr. Death: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 17.02.2012

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 11.11.2012

Regisseur

  • Matthew Barret

Produktionsland

  • Großbritannien

Genre

Originaltitel

  • The Case of Doctor Harold Shipman – Britain’s Worst Serial Killer

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • Ca. 25 Minuten

Ähnliche Filme

Jetzt Harold Shipman: Dr. Death auf TVNOW im Online-Stream anschauen!

  • TVNOW
  • Filme
  • Harold Shipman: Dr. Death

© 2020 RTL interactive GmbH