Jetzt testen

Im Land der Bären

PREMIUM
FRA, 2013 | Länge 83 Min, ab 12

Inhalt:

"Im Land der Bären" begleitet die großen Raubtiere in Kamtschatka über ein gesamtes Jahr. Mit sehr nahen und detaillierten Aufnahmen gibt die Dokumentation einen umfassenden Einblick in das Leben der Bären, ihren Gewohnheiten und ständigen Herausforderungen, die das Leben in einer der entlegensten Gegenden der Welt mit sich bringt.
Weniger Infos | Cast

Informationen zum Film: Im Land der Bären

In Kamtschatkas Wildnis – zwischen Eisschichten und Vulkanen – sind tausende Braunbären zu Hause, die in der unberührten Landschaft Lachse jagen oder Winterschlaf abhalten. Die Dokumentation Im Land der Bären – im französischen Original Terre des Ours – liefert unmittelbare Aufnahmen von den alltäglichen Herausforderungen im Leben der Bären.

Wovon handelt der dokumentarische Film Im Land der Bären?

Der Titel Im Land der Bären skizziert bereits das zentrale Thema des dokumentarischen Werks: das alltägliche Leben der Bären. Für unmittelbare dokumentarische Einblicke reist der französische Filmemacher Guillaume Vincent in das russische Kamtschatka. Die Halbinsel zwischen Beringmeer und Ostpazifik gehört zu den markanten Landformationen im Osten Sibiriens. Hier sind tausende Braunbären zu Hause. Innerhalb der etwa 82 Minuten des Films werden nicht nur die unberührten Landschaften, sondern auch das darin eingebettete Leben der Bären beleuchtet. Was tun die Bären, um sich auf den langen halbjährlichen Winterschlaf vorzubereiten? Wo finden die natürlichen Riesen ihre Lachse? Und welche weiteren Herausforderungen hält das alltägliche Leben der großen Säugetiere parat? Guillaume Vincent begleitetet mit seiner Kamera mehrere Exemplare der wilden Tiere und liefert Zuschauern einen unmittelbaren und nachvollziehbaren Einblick in den Alltag der majestätischen Geschöpfe. Die Kombination aus wildem Tierleben und den kalten, weiten sowie unberührten Landschaften Kamtschatkas zwischen Eis und Vulkanen lässt Im Land der Bären zu einem eindrucksvollen dokumentarischen Erlebnis werden.

Welche weiteren Werke stammen vom Dokumentarfilmer Guillaume Vincent?

Bevor der französische Filmemacher Guillaume Vincent als Regisseur tätig wurde, arbeitete er als Autor für verschiedene französischsprachige Filme und Dokumentationen. So wirkte er als Autor am Film Benny – Allein im Wald mit (2011), auch war er an der Realisation von Der kleine Biber auf großer Reise (2008) beteiligt. Im Land der Bären (2014) stellt Vincents Regiedebüt dar. Dabei übernahm der französische Filmemacher nicht nur die Arbeit als Regisseur, sondern steuerte auch das Drehbuch bei – und wirkte als Produzent für den Film mit. 2017 folgte schließlich die Umsetzung der dokumentarischen Miniserie La planète des Géants für das französische Fernsehen, für die Vincent ebenfalls die Regie übernahm. Im Land der Bären ist Vincents bis dato größter Erfolg. Der Film, der internationale Verbreitung fand, wurde auf dem Seattle Film Festival für den Award Films4Families nominiert. Für die originale Erzählstimme konnte Vincent die renommierte französische Schauspielerin Marion Cotillard gewinnen, die in Hollywoodproduktionen wie Inception (2010) oder Macbeth (2015) prominent mitwirkte. Die deutsche Erstveröffentlichung von Im Land der Bären folgte 2014 auf DVD.

Im Land der Bären: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2014

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2014

Regisseur

  • Guillaume Vincent

Produktionsland

  • Frankreich

Genre

Titellied

  • Soundtrack von Fabien Cali und Cécile Corbel

Originaltitel

  • Terre des Ours

Originalsprache (OV)

  • Französisch

Filmlänge

  • Etwa 82 Minuten

Ähnliche Filme

Die französische Dokumentation Im Land der Bären ist nun auf TVNOW verfügbar!

© 2020 RTL interactive GmbH