Jetzt testen
Joan Jett - I Love Rock 'n' Roll

Joan Jett - I Love Rock 'n' Roll

Premium

USA, 2018 | Länge 90 Min, ab 12

Inhalt:

Joan Jett gilt heute als Rock-Ikone, die die mit Hits wie "I Love Rock `n´ Roll" Musikgeschichte geschrieben hat. Doch zu Beginn ihrer Karriere muss die Gitarristin mit der prägnanten Stimme gegen die Vorurteile einer männlichen Musikwelt ankämpfen, die nur wenig ihrer Frauenpower anfangen kann. Joan Jett bahnt sich jedoch unbeirrt ihre Bahn - mit einer ungebrochenen Leidenschaft für Rock `n´ Roll.

Schauspieler:

Informationen zum Film: Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll

Joan Jett gehört zu den Größen der amerikanischen Rockmusik. In Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll wird Jetts Werdegang im Stil einer Dokumentation skizziert. Dabei geht der Film von 2018 zurück zum Ursprung von Jetts Karriere – und erzählt von den Hindernissen und Widerständen, die Joan Jett meistern musste.

Welchen Einblick liefert die Dokumentation Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll in Joan Jetts Leben?

I Love Rock 'n' Roll und Bad Reputation – mit diesen Songs gelangen Joan Jett in den 80ern internationale Hits. 1958 geboren, ist Jett vor allem als Frontfrau von Joan Jett & the Blackhearts bekannt. Dabei war der Weg zur Rockikone für Joan Jett nicht immer unbeschwerlich. Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll erzählt aus dem Leben der Rockgröße von den Anfängen der Band bis in die Gegenwart. Dabei spielen auch die Gründung des Labels Blackheart Records sowie die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame Class des Jahres 2015 eine Rolle. Zur Sprache kommen Bekannte und Größen der Rockwelt – darunter Billie Joe Armstrong von Green Day, Iggy Pop, Debbie Harry sowie Pete Townshend von The Who. Dabei erzählt die Dokumentation, wie Jett zu Beginn ihrer Karriere sich männlichen Vorurteilen erwehren musste – und mit ihrer Leidenschaft zur Ikone des Rockgenres heranwuchs. Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll debütierte 2018 auf dem renommierten Sundance Film Festival.

Was ist über die Entstehung von Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll bekannt?

In den USA kam der Film von Kevin Kerslake 2018 unter dem Namen Bad Reputation heraus. Die Titel der amerikanischen sowie deutschen Version beziehen sich damit jeweils auf bekannte Songtitel der Rockikone. Natürlich darf die Musik von Joan Jett in dem dokumentarischen Werk nicht fehlen. So sind in Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll Stücke wie Crimson and Clover, das David-Bowie-Cover Rebel, Rebel sowie die titelgebenden Stücke Bad Reputation und I Love Rock 'n' Roll zu hören. Regisseur Kevin Kerslake machte sich vor dem Film mit Musikvideos einen Namen. So realisierte er die filmische Untermalung für Tracks von Größen wie Nirvana, Depeche Mode, R.E.M. sowie den Red Hot Chili Peppers. Das dokumentarische Werk erhielt 2018 die Auszeichnung Most Compelling Living Subject of a Documentary der Critics Choice Documentary Awards.

Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2018

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2018

Regisseur

  • Kevin Kerslake

Produktionsland

  • USA

Genre

Titellied

  • Soundtrack von Jacques Brautbar

Originaltitel

  • Bad Reputation

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 93 Minuten

Auszeichnungen

  • Most Compelling Living Subject of a Documentary der Critics Choice Documentary Awards 2018

Ähnliche Filme

Den dokumentarischen Film Joan Jett – I Love Rock 'n' Roll gibt es nun als Stream auf TVNOW!

  • Filme
  • Joan Jett - I Love Rock 'n' Roll

© 2021 RTL interactive GmbH