Jetzt testen

Madre - Der Alptraum beginnt

Thriller
2016 | Länge 91 Min, ab 16

Inhalt:

Diana Prieto (Daniela Ramírez) ist schwanger und kümmert sich um ihren autistischen Sohn Martin (Matías Bassi). Da ihr Mann Tomás (Cristobal Tapia Montt) seit längerer Zeit in Asien arbeitet, hat sie niemanden, der ihr hilft. Deshalb stellt die Familie Luz (Aida), eine philippinische Pflegekraft, ein. Martin entwickelt sich unter Luz' Aufsicht gut, sie bringt ihm ihre Sprache bei und schafft es, dass Martin sich öffnet. Doch seine Mutter Diana vermutet, dass Luz ihren Sohn gegen sie aufbringen will und richtet sich verzweifelt gegen die Pflegehilfe.

Schauspieler:

Daniela Ramírez
Cristobal Tapia Montt
Aida Jabolin
Matías Bassi
Weniger Infos | Cast

Information zum Film: Madre - Der Alptraum beginnt

Der im Jahr 2016 erschienene Thriller aus Chile handelt von der schwangeren Diana Prieto, die bereits ein Kind hat und dieses alleine aufzieht, da ihr Ehemann Tomás aus beruflichen Gründen in Asien lebt. Ihr Sohn Martin leidet an einer schweren Form von Autismus, der Alltag ist eine immense Herausforderung für die praktisch alleinerziehende Frau und obendrein findet sie keinen kommunikativen Zugang zu ihrem Kind. Eines Tages trifft Diana auf die Philippinerin Luz, die sich von Beginn an hervorragend mit Martin verständigen und diesen trösten kann. Daraufhin stellt Diana die unbekannte Frau als Pflegekraft bei sich zu Hause ein, Luz bringt Martin ihre Muttersprache bei – und in Diana regt sich zunehmend der Verdacht, dass Luz ihr eigenes Kind gegen sie aufhetzt.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Madre – Der Alptraum beginnt

Daniela Ramirez spielt im Film Madre – Der Alptraum beginnt die Hauptrolle der Mutter Diana Prieto. Cristóbal Tapia Montt tritt als Tomás auf, dem in Asien wohnenden Ehemann von Diana. Aida Jabolin tritt in der Rolle der philippinischen Pflegehelferin Luz auf. Schon bei der ersten Begegnung zwischen ihr und Martin hat sie einen guten Draht zu dem Autisten, was Diana positiv überrascht und ihr Hoffnung gibt. Matías Bassi spielt Martin, den Sohn von Diana und Tomás.

Welche Atmosphäre prägt Madre beginnt?

Die Stimmung im Film Madre – Der Alptraum beginnt ist geprägt durch Anspannung, Zweifel und Sprachbarrieren. Die Schwierigkeiten bei der Kommunikation bestehen dabei zwischen Diana und ihrem autistischen Sohn Martin, aber auch zwischen der Mutter und Luz. Diana ist überfordert mit der Eigenart von Martin, seine Pflege raubt ihr die letzten Kräfte. So sehr sie sich auch bemüht – eine kommunikative Brücke zwischen Mutter und Kind will nicht gelingen. Doch als Luz dem Autisten ihre Landessprache beibringt, entwickeln sich bei der Mutter neue Zweifel. Misstrauen und Feindseligkeit gegenüber der Pflegekraft verstärken sich und Diana bewegt sich am Rande des Wahnsinns.

Für wen eignet sich der Thriller?

Der Film Madre – Der Alptraum beginnt eignet sich für alle, die aufreibende Charakterstudien mögen. Im Zentrum steht hier die verzweifelte Mutter Diana, der partout keine Verständigung mit ihrem eigenen Sohn gelingen will. Außerdem porträtiert der Film das beschwerliche Alltagsleben von Eltern mit Kindern, die an Autismus leiden. Während die Pflegehelferin Luz zu Beginn vor allem Hoffnung spendet, entwickelt sich die Beziehung zwischen Diana und Luz zum Zündstoff des Plots.

Madre – Der Alptraum beginnt: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2016

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2018

Regisseur

  • Aaron Burns

Produktionsland

  • Chile

Genre

Originaltitel

  • Madre

Originalsprache (OV)

  • Spanisch

Filmlänge

  • 91 Minuten

Ähnliche Filme

Schau Dir jetzt den Film Madre – Der Alptraum beginnt im Stream an!

  • TVNOW
  • Filme
  • Madre - Der Alptraum beginnt

© 2020 RTL interactive GmbH