Marcelino

Drama
MEX, 2010 | Länge 88 Min, ab 12
Inhalt:
Eines Tages bemerken die Mönche eines Klosters, dass vor ihren Toren ein Kind abgelegt wurde. Sie nehmen sich dem kleinen Jungen an und nennen ihn Marcelino. Fortan wächst dieser bei ihnen auf und verlebt im Kloster eine behütete Kindheit. Das geheimnisvolle Verbot, den Klosterdachboden zu betreten, kann Marcelino aufgrund seiner Neugier nicht einhalten und entdeckt dort ein großes Kruzifix. Um der ausgemergelten Jesusfigur zu helfen, stiehlt Marcelino sogar Brot und Wein. Diese Verfehlungen verlieren jedoch gänzlich an Bedeutung, als bewaffnete Banditen die Klosterpforten sprengen, dort eindringen und die Mönche bedrohen.
Schauspieler:
Mark Hernandez Mosqueda
Guillermo Larrea
Teresa Ruiz
Weniger Infos | Cast

Marcelino - Informationen zum Film

Marcelino ist eine bewegende Geschichte, die sich im Spannungsfeld zwischen Glauben und Liebe abspielt.

Eines Tages entdecken die Mönche eines Franziskanerordens, dass vor dem Eingang zu ihrem Kloster ein Kind abgelegt wurde. Sie nehmen den Jungen bei sich auf und geben ihm den Namen Marcelino. Dieser wächst nun im Kloster auf, wo er eine behütete Kindheit erlebt. Obwohl er sich im Kloster frei bewegen darf, gibt es einen Ort, den zu betreten die Mönche ihm verbieten: den Dachboden des Klosters. Das geheimnisvolle Verbot erweckt die Neugierde des Jungen. Schließlich ist er nicht mehr in der Lage, der Anweisung zu folgen und schleicht sich dort hinauf, wo er ein großes Christuskreuz entdeckt. Die ausgemergelte Jesusfigur am Kreuz erweckt das Mitleid des kleinen Jungen. So entschließt er sich, den Heiland mit Nahrung zu versorgen: Bald stiehlt der Junge Brot und Wein aus dem Kloster, um der Figur etwas zu Essen zu bringen.

In Folge kommt es zu einem Wunder: Die Christusfigur erwacht zum Leben, nimmt die Speisen und Getränke, die der Junge gebracht hat, an und beginnt, ihn in den Lehren der christlichen Religion zu unterweisen. Es entsteht ein bewegender Dialog zwischen dem Jungen und dem gekreuzigten Erlöser. Dabei kommt auch Marcelinos größter Wunsch zum Vorschein: Er möchte seine verstorbene Mutter wiedersehen. Während der kleine Junge unbemerkt von den anderen immer tiefer in seinen Kontakt mit Christus eintritt, nimmt das Leben im Kloster seinen gewohnten Gang. Bis zu dem Tag, an dem bewaffnete Banditen die Pforte zum Kloster sprengen und die Mönche bedrohen.

Marcelino basiert auf dem Romanklassiker von José Maria Sánchez Silva, der seit seiner Veröffentlichung unzählige Menschen bewegt und inspiriert hat. Die hier vorliegende Verfilmung fängt den Geist der Vorlage auf wunderbare Weise ein. So liegt hier ein zutiefst inspirierender Film vor, der zu den großen Meisterwerken des Kinos zählt. Die Produktion lebt von einer berührenden Atmosphäre, die von der großartigen Leistung der einzelnen Schauspieler wunderbar ergänzt wird. Er zeigt die Lehren der christlichen Religion in einer kindgerechten Art und Weise, die auch Erwachsene erreicht und daran erinnert, dass der Glaube auf Liebe basiert.

Erleben Sie diesen besonderen Film jetzt bei TV NOW.