Jetzt testen

Couchpartybeta Streame mit Freunden!

Jetzt starten
Mit Horn ganz vorn - Wilde Rinder

Mit Horn ganz vorn - Wilde Rinder

Premium

DEU, 2017 | Länge 50 Min, ab 12

Inhalt:

Steaks und Braten, Milch und K√§se, Cowboys und Stierk√§mpfer - es gibt wohl kaum eine Zivilisation, die fr√ľher oder sp√§ter nicht auf die Kuh oder das Rind gekommen ist. Inzwischen leben weltweit bereits circa 1,4 Milliarden der geh√∂rnten Gef√§hrten wild oder in engen Beziehungen mit dem Menschen. In ihrer Dokumentation gehen die Filmemacher dem Erfolgsrezept der imposanten Herdentiere auf den Grund.

Das könnte Dir auch gefallen

Ganze Staffel

Informationen zum Film: Mit Horn ganz vorn - Wilde Rinder

Stierkampf, Cowboys und die heiligen K√ľhe Indiens ‚Äď fast jede Kultur der Welt ist auf das Rind gekommen. Weltweit leben rund 1,4 Milliarden Rinder in enger Beziehung mit Menschen oder in freier Wildbahn. In gro√üartigen Bildern zeigt die Dokumentation aus dem Jahr 2017 die gro√üe Vielfalt, die Eigenarten und den Ursprung der zahmen und wilden Rinder dieser Welt.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Mit Horn ganz vorn ‚Äď Wilde Rinder

Im Mittelpunkt von Mit Horn ganz vorn stehen Menschen und Rinder. Vor rund 10.000 Jahren begannen die Menschen damit, wilde Auerochsen, B√ľffel und Bisons zu z√§hmen. Das war die Geburtsstunde der Landwirtschaft. Z√ľchtungen von einst wilden Rindern gibt es heute rund um den ganzen Globus. In der eindrucksvollen Naturdoku sind ber√ľhrende Aufnahmen aus Asien, S√ľdamerika und dem schottischen Hochland zu sehen. Einer der Protagonisten des Films ist der Landwirt Alistair Sutherland aus den Schottischen Highlands. Atemberaubende Szenen zeigen spanische Stiere im Kampf mit Toreros und wilde Kaffernb√ľffel im Duell gegen W√∂lfe im US-amerikanischen Yellowstone Nationalpark.

Woher stammen die Rinder?

Rinder geh√∂ren weltweit zu den wichtigsten Haustieren. Wissenschaftler haben in Gentests nachgewiesen, dass nahezu alle europ√§ischen Hausk√ľhe von einer einzigen kleinen Population von Auerochsen im Nahen Osten abstammen. Auerochsen mit ihren typisch geschwungenen und riesigen H√∂rnern sind also die Urform aller Hausrinder. Schon in den H√∂hlenmalereien unserer Vorfahren waren sie sehr beliebte Motive. Etwa 1627 starben die massigen Tiere in Europa aus. Die kleineren Wisente, auch europ√§ische Bisons genannt, √ľberlebten in geringer Zahl. Sie waren wegen ihres Fleisches und Fells sehr begehrt und wurden stark bejagt. So wurde ihre Population mehr und mehr dezimiert und die letzten frei lebenden Wisente verschwanden nach dem Ersten Weltkrieg weitgehend aus ihren R√ľckzugsgebieten im Kaukasus und in Polen.

Was tut der Naturschutz f√ľr wilde Rinder?

Nur rund 60 Exemplare der stattlichen, wilden Wisente √ľberlebten in osteurop√§ischen Wildparks und Gehegen. Regisseur Phil Coles skizziert in seinem Tierfilm Mit Horn ganz vorn die tragische Geschichte der Wisente in Europa. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden sie vor allem in Osteuropa vermehrt ausgewildert. Und so streifen heute beispielsweise im Bialowieza-Nationalpark wieder mehrere hundert Tiere durch ihre ehemaligen Lebensr√§ume. Seit 1976 sind Wisente durch das Bundesnaturschutzgesetz in Deutschland streng gesch√ľtzt und als gef√§hrdet eingestuft. Naturschutzverb√§nde engagieren sich f√ľr die Wiederansiedlung wilder Rinder. Im Rothaargebirge im Sauerland l√§uft seit 2013 ein Auswilderungsprojekt mit rund 20 Exemplaren. Aufgrund dessen wurde das Wisent schon zweimal zum ‚ÄěWildtier des Jahres‚Äú gek√ľrt.

Mit Horn ganz vorn ‚Äď Wilde Rinder: Zusammenfassende Informationen

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 19.02.2019 GEO Television

Regisseur

  • Phil Coles

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Mit Horn ganz vorn ‚Äď Wilde Rinder

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Filmlänge

  • 50 Minuten

√Ąhnliche Filme

Jetzt Mit Horn ganz vorn auf RTL+ online sehen!

  • Filme
  • Mit Horn ganz vorn - Wilde Rinder

¬© 2021 RTL interactive GmbH