Prey for Death

Western
USA, 2015 | Länge 77 Min, ab 16
Inhalt:
Baron Charles Emerson nutzt sein Vermögen, um die Welt zu bereisen und auf die Jagd zu gehen. Doch er jagt keine Tiere, seine Trophäen sind Gesetzesbrecher. Vornehmlich solche, die es sich zu jagen lohnt - er sucht nach echten Kämpfernaturen. Als der Baron die amerikanische Grenze erreicht und nach seiner nächsten Beute Ausschau hält, hört er von dem geächteten Revolverhelden "Chamberlin", einer gefallenen Legende. Dieser sitzt im Gefängnis und wartet darauf, gehängt zu werden. Der einflussreiche Baron wittert seine Chance auf lohnende Beute und arrangiert seine Freilassung. Jetzt kann er ihn wie ein Tier jagen und in einem blutigen Spiel auf Leben und Tod zur Strecke bringen.
Schauspieler:
Connor Trinneer
Nadia Lanfranconi
Leia Perez
Weniger Infos | Cast

Prey for Death - Informationen zum Film

In dem Western Prey for Death wird der Revolverheld Chamberlin von dem britischen Baron Charles Emerson in der Wildnis gejagt. Dabei kommt es zu einem actionreichen Kampf um Leben und Tod. Am Anfang von Prey for Death wird Chamberlins Tochter Leia von den Mördern ihrer toten Mutter gejagt. Nachdem Chamberlin alle Komplizen in Notwehr umgebracht hat, entwaffnet er den verbliebenen Täter. Als der Sheriff daraufhin den Ganoven verhaften will, kündigt der Mörder an, Leia später zu töten. Deshalb erschießt Chamberlin den Übeltäter und wird schließlich selbst festgenommen.

Während Chamberlin im Gefängnis der Kleinstadt Franklin County auf seinen Prozess und seine bereits angesetzte Hinrichtung wartet, tritt dort der aus England stammende Baron Charles Emerson zusammen mit seinem chinesischen Diener Kowloon in Erscheinung. Der Engländer hat in der Zeitung gelesen, dass der Revolverheld vier Männer zum Teil mit seinen eigenen Händen getötet hat, und ihn deswegen aufgesucht. In Prey for Death erzählt der Baron, dass ihn die Jagd auf wilde Tiere langweilte und er darum leidenschaftlich auf der ganzen Welt die größten Krieger bekämpft. Aus der Sicht von Baron Emerson spielt es keine Rolle, ob Chamberlin zu Unrecht als Verbrecher eingesperrt wurde und seine Tochter Leia im Waisenhaus endet. Denn der Brite hält ihn für den gefährlichsten Ganoven des Wilden Westens und hat ihn deshalb als Opfer für sein nächstes tödliches Jagdspiel ausgewählt. Es gelingt ihm, den Revolverhelden zu betäuben und in der Wildnis auszusetzen. Nachdem Chamberlin aufgewacht ist, lernt er schnell die Gnadenlosigkeit seines Gegners kennen. Obwohl der Baron von Chamberlins Fähigkeiten begeistert ist, hält sein Diener Kowloon ihn zunächst für unwürdig und will die Jagd selbst übernehmen. Auf der Flucht findet der Gejagte das abgelegene Haus der Farmerin Maria. Dort trifft er die Entscheidung, nicht mehr davonzulaufen. Im Verlauf der Handlung wird schnell klar, dass das erbitterte Duell zu keinem friedlichen Ende führt.

Für die Dreharbeiten zu Prey for Death war der Regisseur Rene Perez verantwortlich. In den Hauptrollen sind Connor Trinneer als Chamberlin und Robert Koroluck als Baron Charles Emerson zu sehen. Emersons Assistent Kowloon wird von Jay Kwon, der im Film seine Begabung beim Kampfsport demonstriert, dargestellt. Darüber hinaus treten Nadia Lanfranconi als die Farmerin Maria und Leia Perez als Chamberlins Tochter in Erscheinung.

Wer erfahren möchte, welcher Protagonist am Schluss aus dem tödlichen Zweikampf zwischen Chamberlin und Baron Emerson als Sieger hervorgeht, darf sich bei TV NOW Prey for Death nicht entgehen lassen!