Prozac Nation

Drama
DEU, 2001 | Länge 91 Min, ab 12
Inhalt:
Elizabeth ist eine junge Frau aus der Arbeiterklasse, die schon früh begann, für namhafte Zeitungen zu schreiben. Sie konnte dank eines Stipendiums ihr Studium an der begehrten Harvard Universität beginnen. Trotz dieser Erfolge gerät ihr Leben aus den Fugen. Nach der Scheidung ihrer Eltern und ständigem Streit mit ihrer Mutter gibt sie sich ganz den Drogen hin und vertreibt sich ihre Zeit mit wahllosen sexuellen Affären. Durch diesen Lebensstil vollkommen aus der Bahn geworfen und von Depressionen geplagt, sucht sie schließlich einen Psychiater auf, der ihr das Wundermittel Prozac verschreibt. Diese Wunderdroge verlieht ihr zwar die Energie zum Schreiben, vernebelt jedoch gänzlich ihren Blick. Ein Teufelskreis aus Selbstbetäubung, Realitätsflucht und Zerstörung beginnt...
Schauspieler:
Christina Ricci
Michelle Williams
Jason Biggs
Weniger Infos | Cast

Prozac Nation - Informationen zum Film

Der US-amerikanische Film Prozac Nation basiert auf der Autobiografie Verdammt schöne Welt. Mein Leben mit der Psychopille von Elizabeth Wurtzel.

Wurtzel ist nicht nur Schriftstellerin und Musikjournalistin, sondern hat auch einen Juraabschluss von der Yale Law School und arbeitet als Rechtsanwältin. In ihrer Autobiografie, die sie bereits im Alter von 26 Jahren schrieb, setzt sie sich mit ihrer depressiven Erkrankung sowie mit der Behandlung mit dem Antidepressivum Prozac auseinander.In Prozac Nation wird Wurtzel von Christina Ricci verkörpert, bekannt aus Casper, Fear and Loathing in Las Vegas und Die Addams Family.

Und darum geht es: Elizabeth lebt mit ihrer Mutter in eher ärmlichen Verhältnissen, der Vater hat die Familie bereits vor Jahren verlassen. Trotz der schwierigen Umstände gelingt es der kontaktarmen jungen Frau, ein Journalistikstudium an der University of Harvard zu beginnen. Hier kommt sie mit verschiedenen Drogen in Kontakt. Diese helfen ihr zwar, dem immensem Druck, dem sie in ihrem Studienalltag ausgesetzt ist, auszuhalten – zugleich gerät sie jedoch in eine fatale Spirale aus Schlafentzug, Realitätsverlust und weiterem Drogenmissbrauch. Letztlich sucht Elizabeth Hilfe bei einer Psychologin – auch Dr. Sterling steht Wurtzels Gefühlsausbrüchen, die mit Beleidigungen und Beschimpfungen einhergehen, jedoch zunehmend hilflos gegenüber. Dass ihre Mutter sich tief verschuldet, um Lizzys Studiengebühren zu zahlen, und dass plötzlich ihr Vater versucht, Kontakt zu ihr aufzunehmen, macht ihre Situation nicht gerade erträglicher…

Prozac Nation setzt sich kritisch mit der Verschreibung von starken Antidepressiva auseinander, die insbesondere in den USA gang und gäbe ist. In diesem Zusammenhang bezeichnet Wurtzel Psychiater als Drogendealer und Apotheken als Crack House. Dem Regisseur Erik Skjoldbjaerg gelingt es dabei auf eindringliche Weise, den Zuschauer in den Bann zu ziehen und ihn zum Nachdenken anzuregen. Neben Christina Ricci überzeugen auch die anderen Darsteller des Films, unter anderem Jason Biggs (als Rafe), Anne Heche (als Dr. Sterling) und Jessica Lange (als Mrs. Wurtzel). Auch der Musiker Lou Reed, über den Elizabeth während ihres Studiums einen preisgekrönten Artikel geschrieben hat, ist in Prozac Nation in einer kleinen Nebenrolle zu sehen. Musik spielt in dem Drama eine wichtige Rolle, was sich auch in der Filmmusik widerspiegelt, die unter anderem Songs von Bruce Springsteen, Lou Reed und The Replacements enthält.

Prozac Nation und viele weitere Spielfilme kostenlos bei TV NOW anschauen!