Jetzt testen
Rewind - Aufarbeitung eines Missbrauchs im Online Stream | TVNOW play_big Created with Sketch.
Jetzt starten
Rewind - Aufarbeitung eines Missbrauchs

Rewind - Aufarbeitung eines Missbrauchs

Premium

USA, 2020 | Länge 83 Min, ab 16

Inhalt:

Sasha Joseph Neulingers düster-fesselnder Dokumentarfilm über den Missbrauch, der seine Kindheit und Familie zerstörte, zeigt mit Hilfe von alten privaten Home-Video-Aufnahmen, wie aus einem aufgeweckten Kind ein sonderbarer Junge wurde, der sich mehr und mehr abkapselte.

Schauspieler:

Tim KreuerRolle: Sasha Joseph Neulinger (Erwachsener)
Joshua Rudolf GoralskyRolle: Sasha Joseph Neulinger (Kind)
Gerhart HinzeRolle: Dr. Herbert Lustig
Jens WendlandRolle: Henry Nevison
Robin BroschRolle: George Ohrin
Cornelia DörrRolle: Jacqui Neulinger
Elena WilmsRolle: Risa Vertri Ferman
Linda FölsterRolle: Rebekah Neulinger
Dagmar DrekeRolle: Ellie Nevison

Das könnte Dir auch gefallen

| Original
| Ganze Staffel
| Original
| Original

Rewind - Aufarbeitung eines Missbrauchs

Rewind ist eine autobiografische Dokumentation von Sasha Joseph Neulinger. In dieser verarbeitet der Filmemacher seine eigene Kindheit und Jugend, in der er und seine Schwester sexuellen Übergriffen ausgesetzt waren. In der Doku lässt Neulinger die Geschehnisse Revue passieren und versucht sich mithilfe von Gesprächen und jeder Menge Videomaterial an bestimmte Ereignisse besser zu erinnern.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Rewind – Aufarbeitung eines Missbrauchs

Regisseur Sasha Joseph Neulinger fungiert in seinem Film gleichzeitig auch als Hauptdarsteller und führt die Zuschauer auf erschütternde Art und Weise an seine Vergangenheit heran. Daneben spielt Howard Nevison, der Onkel von Sasha, in dem Drama eine entscheidende Rolle. Neben dieser biografischen Aufarbeitung seiner Jugend wirkte Neulinger in einigen anderen Filmen mit. Zu sehen ist er unter anderem in Unbreakable – Unzerbrechlich, Schwer verliebt und Zachary Beaver – Mein dickster Freund. Er wirkte vor allem in Komödien mit Übergewichtigen mit, da der jüdische Filmemacher als Kind selbst stark übergewichtig war.

Wie realisierte Sasha Joseph Neulinger seinen autobiografischen Film?

Regisseur und Schauspieler Sasha Joseph Neulinger erzählt in diesem ungeschönten Dokumentarfilm, wie er von seinem Onkel, dem ältesten Bruder seines Vaters, sexuell belästigt und missbraucht wurde. Anhand von Videoaufnahmen seines Vaters rekonstruiert der Filmemacher seine Vergangenheit, um die fehlenden Fragmente seiner Erinnerung erneut aufleben zu lassen. Neulinger lässt seine Vergangenheit Revue passieren. Dabei hilft ihm nicht nur die Videothek, die sein Vater vor, während und nach dem Missbrauch angelegt hat. Neben den Hobbyaufnahmen legt Neulinger Wert auf aktuelle Berichte und interviewt zu diesem Zweck seine Eltern, die Polizei und Psychiater. Auch damit möchte er seine Erinnerungen an die damaligen Geschehnisse auffrischen.

Welche Ereignisse hatten ein Nachspiel?

Die Anschuldigungen von Sasha Joseph Neulinger an seinen Onkel Howard Nevison hatten ein lautes Medienecho zur Folge. Dabei wuchs Sasha in einem behüteten jüdischen Elternhaus in Philadelphia auf. Nachdem die Eltern das Haus verließen, vergingen sich sein Onkel und zwei weitere Männer an dem Jungen. Der Fall erhielt besonders große Aufmerksamkeit, da sein Onkel zu diesem Zeitpunkt ein angesehener Kantor im Tempel Emanu-El in New York City war. Der Missbrauch verfolgte die Familie. Die Enthüllung zerstörte die Ehe von Sashas Eltern. Besonders getroffen war seine Mutter Jacqui. Diese war wütend, dass ihr Mann bekannten Missbrauchstätern Zugang zu ihren Kindern gewährt hatte. Sowohl sein Onkel als auch die beiden anderen Täter wurden vor Gericht gestellt. Aufgrund der Brisanz dieses Skandals wurden die Prozesse von den Medien mit großem Interesse verfolgt.

Rewind – Aufarbeitung eines Missbrauchs: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2019

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2021

Regisseur

  • Sasha Joseph Neulinger

Produktionsland

  • USA

Genre

Originaltitel

  • Rewind

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 86 Minuten

Auszeichnungen

  • Palm Springs International Film Festival: Best of the Fest Audience Vote
  • Tribeca Film Festival: Best Documentary – Special Jury Mention

Ă„hnliche Filme

Streame die autobiografische Doku Rewind jetzt auf TVNOW!

  • Filme
  • Rewind - Aufarbeitung eines Missbrauchs