Jetzt testen
Schneewittchen

Schneewittchen

Premium

DEU, 1961 | Länge 60 Min

Inhalt:

Schneewittchen flüchtet vor ihrer bösen Stiefmutter, die Schneewittchens Schönheit nicht erträgt und ihr nach dem Leben trachtet, zu den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen. Dort kümmert sich Schneewittchen aufopfernd um den Haushalt. Doch der missgünstigen Stiefmutter gelingt es, Schneewittchen aufzuspüren. Mit verschiedenen Tricks versucht sich, ihre ungeliebte Stieftochter zu töten, was ihr beinahe auch gelingt.

Schauspieler:

Schneewittchen (1961) - Informationen zum Märchenfilm

Der im Jahr 1961 erschienene Kinderfilm aus Deutschland erzählt das weltberühmte Märchen von Schneewittchen und den sieben Zwergen. Das Schicksal des hübschen Mädchens steht zunächst unter einem guten Omen, denn es kommt als Prinzessin im Schloss zur Welt. Doch der Tod der Mutter lässt schwere Zeiten auf das Kind zukommen, denn der Vater heiratet eine neue Frau, die für ihre Stieftochter bloß Verachtung übrig hat. Ein Grund dafür ist die außergewöhnliche Schönheit des Schneewittchens mit seinen langen, schwarzen Haaren und roten Lippen, in denen die egozentrische Stiefmutter in ihrem Schönheitswahn eine Konkurrenz sieht. Ihr Hass ist so groß, dass sie Schneewittchen den Tod wünscht, und so begibt sich das Mädchen allein in den Wald und schließt sich dort den wundersamen sieben Zwergen an.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Schneewittchen

Die Hauptrolle im Film Schneewittchen spielt Doris Weikow. Die junge Prinzessin fristet ihr Leben am Königshof als Halbwaise und leidet unter der Missgunst der Stiefmutter. Marianne Christina Schilling tritt in der Rolle von Schneewittchens Stiefmutter auf. Die eitle Frau hat sich nach dem Tod von Schneewittchens leiblicher Mutter die Gunst des Königs erworben. Nun ist sie die Stiefmutter des Mädchens, doch mütterliche Gefühle hat sie nicht. Stattdessen ist sie stets auf ihren eigenen Vorteil und vor allem ihren Schönheitswahn bedacht. Wolf-Dieter Panse spielt im Film die Rolle des Prinzen, Harry Hindemith tritt als Jäger auf.

Was prägt die Kindheit des Mädchens im Film Schneewittchen?

Im Film Schneewittchen kommt eine kleine Prinzessin zur Welt: das schöne Schneewittchen. Seine Mutter, die Königin, ist überglücklich angesichts der Geburt ihres Babys und blickt der Zukunft am Königshof erwartungsfreudig entgegen. Doch das Mutterglück ist ihr nicht lange vergönnt, denn sie stirbt einige Zeit nach der Entbindung. Schneewittchens Vater entscheidet sich für eine neue Ehefrau an seiner Seite, die das Schneewittchen fortan tyrannisiert und das Leben der kleinen Prinzessin unnötig schwer macht. Die boshafte Stiefmutter hegt einen solchen Groll gegen das Mädchen, dass sie schließlich den Jäger beauftragt, für das Ableben des Kindes zu sorgen.

Vor welchem Hintergrund erfolgte die Produktion des Märchenfilms?

Der Film Schneewittchen beruht auf dem bekannten Märchen der Gebrüder Grimm. Bei der Produktion handelt es sich um einen DEFA-Film, dessen Dreharbeiten in den Studios in Babelsberg erfolgten. In der DDR entwickelte sich Schneewittchen zu einem der populärsten Märchenfilme überhaupt. Schon zum Filmstart schauten mehr als vier Millionen Menschen den Film an. Die Uraufführung fand im Kino Babylon in Berlin statt.

Schneewittchen: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 1961

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 1961

Regisseur

  • Gottfried Kolditz

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Schneewittchen

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Filmlänge

  • 60 Minuten

Ähnliche Filme

Schau Dir jetzt das beliebte Märchen Schneewittchen auf TVNOW an und entdecke etliche weitere Filmhighlights!

© 2021 RTL interactive GmbH