Jetzt testen

Self Medicated

USA, 2005 | Länge 102 Min, ab 16

Inhalt:

Das Leben des 17-jährigen Andrew gerät außer Kontrolle. Unfähig, mit dem Verlust des Vaters umzugehen, versinkt er immer weiter in einem Sumpf aus Drogen und Gewalt. Andrews Mutter kann nichts gegen den Absturz ihres einzigen Sohnes unternehmen, der kurz zuvor noch ein vielversprechendes Talent war. Als letztes Mittel schaltet sie ein Privatunternehmen ein, das Andrew entführt und ihn in einer Psychiatrie unterbringt. Um dem unmenschlichen und demütigendem Programm entkommen zu können, muss sich Andrew auf seine Fähigkeiten zurückbesinnen und seine inneren Dämonen besiegen.

Schauspieler:

Monty Lapica
Diane Venora
Michael Bowen
Weniger Infos | Cast

Informationen zum Film: Self Medicated

Das im Jahr 2005 erschienene Drama aus den USA handelt von dem 17 Jahre alten Andrew, der nach dem Tod seines Vaters in die Drogenabhängigkeit abrutscht und kurz davor steht, vollkommen auf die schiefe Bahn zu geraten. Zuvor war der begabte Jugendliche auf dem besten Weg, in eine erfolgreiche Zukunft zu schreiten, doch nun sieht die selbst von Medikamenten abhängige, verwitwete Mutter keinen Ausweg mehr, um ihren Sohn zu retten. Da beschließt sie, Andrew von einer privaten Firma entführen und zwangsweise in eine Psychiatrie einweisen zu lassen. Die Anstalt ähnelt einem Gefängnis, Andrew kann nicht ohne Weiteres aus der Entzugsklinik entkommen und auch das Personal ist abweisend. Nun liegt es an Andrew, sich auf seine Stärken zurückzubesinnen, seine seelischen Abgründe aufzuarbeiten und sich somit aus der Klinik und seiner unglücklichen Lebenssituation zu befreien.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Self Medicated

Monty Lapica ist im Film Self Medicated der Hauptdarsteller und spielt die Rolle von Andrew Eriksen. Der Teenager kann den Verlust des geliebten Vaters nicht auf konstruktive Weise verarbeiten und stürzt sich in Drogen und Gewalt. Monty Lapica ist zugleich der Regisseur des Films und verarbeitet in der Geschichte persönliche Erfahrungen. Diane Venora ist die Darstellerin von Louise Eriksen und Michael Bowen tritt in der Rolle von Dan Jones auf. Greg Germann ist in Self Medicated der Schauspieler von Keith.

Welche Konflikte thematisiert der Film Self Medicated?

Self Medicated greift zahlreiche ernsthafte Themen auf und verwebt sie zu einem vielschichtigen Plot. Ausgangspunkt der Entgleisungen bildet der Tod des Vaters des minderjährigen Andrew. Dessen Mutter ist ebenfalls stoffabhängig und vermag es trotz immenser Anstrengungen nicht, ihren Sohn aus eigener Kraft vor dem Abgleiten auf die schiefe Bahn zu retten. Die Drogenabhängigkeit des Teenagers ist im Begriff, sein Leben und seine berufliche wie private Zukunft zu ruinieren. Dabei spielt auch seine zunehmende Gewaltbereitschaft eine Rolle. Die Zwangseinweisung in die geschlossene Entzugsanstalt öffnet ein weiteres Kapitel: Andrew hat sich im Prinzip schon aufgegeben, doch die Umstände in der Klinik fordern ihn und sein Selbstbewusstsein heraus.

Für wen ist der Film Self Medicated geeignet?

Der Film Self Medicated eignet sich für alle, die Geschichten mit Tiefgang mögen. Die Erzählung beinhaltet außerdem eine intime Charakterstudie des Protagonisten Andrew. Der Regisseur greift Themen wie Drogensucht, Gewalt und Tod eines Elternteils auf und stellt auch die teilweise beklemmenden Zustände in geschlossenen Anstalten dar. So eignet sich der Film für stille Filmabende ebenso wie zum gemeinsamen Schauen mit Freunden oder dem Partner.

Self Medicated: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2005

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2013

Regisseur

  • Monty Lapica

Produktionsland

  • USA

Genre

Originaltitel

  • Self Medicated

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 102 Minuten

Ähnliche Filme

Sieh Dir jetzt den Film Self Medicated in der Mediathek auf TVNOW an!

© 2020 RTL interactive GmbH