Six Minutes of Death

Horror
USA, 2013 | Länge 68 Min, ab 16
Inhalt:
Wir schreiben das Jahr 1860, in einer Kleinstadt an der US-Ostküste: Eine Pocken-Epidemie hat einem kleinen Jungen das Leben gekostet. - In den nächsten 6 Minuten nach seinem Tod entscheidet sich nun, in einer Zwischenwelt der "Library", ob er auf ein neues Leben und seine Wiedergeburt vorbereitet wird, oder ob er direkt in den Himmel oder die dämonischen Tiefen der Hölle eingeht. Um jede gestorbene Seele entbrennt in diesen Minuten ein Kampf zwischen den Dämonen der Hölle und den Engelsgeschöpfen des Himmels. Doch der Kampf um die Seele des Jungen ist außergewöhnlich, denn er ist der Auserwählte, der bei der Wiedergeburt die dämonischen Kräfte für immer von der Erde verbannen könnte...
Schauspieler:
Robert Arensen
John Basedow
Alan Bendich
Weniger Infos | Cast

6 Minutes of Death - Informationen zum Film

Was passiert nach dem Tod mit der Seele? Regisseur Ciminera gibt darauf eine Antwort: Um jeden Verstorbenen entbrennt in den ersten sechs Minuten nach dem Tod ein erbitterter Kampf zwischen Höllenwesen und Himmelsboten. 6 Minutes of Death lässt einen Auserwählten zwischen Leben, Tod und Wiedergeburt wandeln. Im Film trifft Science-Fiction auf Horror. Ciminera schickt seinen Protagonisten in den Tod und die Abgründe der Zwischenwelt entlang.

Im 19. Jahrhundert greift in den USA eine Pocken-Epidemie um sich. In einer kleinen Stadt an der Ostküste erliegt ein kleiner Junge der Seuche. Er gelangt an einen Ort, der sich Bibliothek nennt. Dort folgt die Vorbereitung auf sein nächstes Leben. Zur Wahl steht ihm ein Bilderbuch-Leben in den schönsten Farben. Wären da nicht die Dämonen, die versuchen, die Wiedergeburt um jeden Preis zu verhindern. Das Böse jagt den Jungen weit unter die Erde, wo die Hölle plant, ihn aufzuhalten. Drei Wächter eilen zu seiner Rettung, haben dazu aber nur wenig Zeit. Erreicht der Auserwählte letztendlich den Himmel? Erfährt er die Verbannung in die dämonischen Tiefen oder schafft er es, das nächste Level zu erreichen und seine Wiedergeburt zu erleben?

Regisseur Joseph Ciminera hat sich durch Independent-Streifen wie Purification einen Namen in der Branche gemacht. Mit seinen Projekten gewann er mehr als 250 Awards auf verschiedenen Filmfesten. Der Regisseur ist ein Grenzgänger des Genre-Films, lässt typischerweise Gattungen zusammenfließen und verliert sich häufig in einem Spiel der Kontraste. Ein Spiel mit Kontrasten, Genres und Erwartungen ist auch 6 Minutes of Death, das vormals als The Library erschien. Zauberhafte After-Life-Fantasy wechselt sich mit grauenvollen Horror-Szenarien ab. Aus seinem Zauberhut zieht Ciminera für seinen Genre-Mix außerdem Science-Fiction-Elemente wie das des Auserwählten heraus. Damit erschafft er einen Film, der den Zuschauer bis ins Mark verstört. Das Leben nach dem Tod inszenierten wenige Regisseure auf so atypische Weise. Wer von Stereotypie die Nase voll hat, wird 6 Minutes of Death gerne sehen. Der Film läuft langsam und dramatisch an, nimmt dann volle Fahrt auf und wird zu einem finsteren Schauspiel des Schreckens, das sich vor Ciminera so noch niemand traute.

Jetzt 6 Minutes of Death kostenlos ansehen – bei TV NOW!