Jetzt testen

Tatsächlich... Liebe

PREMIUM | Romantik
USA, 2003 | Länge 129 Min, ab 6

Inhalt:

London, zwei Monate vor Weihnachten: In der Vorweihnachtszeit schlagen die Gefühlswellen hoch. So verspürt etwa Englands Premier eine unziemliche Zuneigung zu einer Mitarbeiterin, zwei Pornodarsteller müssen ihre Schüchternheit überwinden und ein verstörter Schriftsteller findet erst in der Ferne sein Glück. Eine junge Werberin trifft in Beziehungsdingen immer die falschen Entscheidungen, während eine frischgebackene Ehefrau die Liebe des besten Freundes ihres Mannes entfacht und ein trauriger Witwer die Liebe erst (wieder) lernen muss. Zehn Geschichten über die Liebe, die am 24. Dezember zu einem - nicht immer glücklichen - Ende finden.

Schauspieler:

Hugh GrantRolle: Premierminister
Liam NeesonRolle: Daniel
Emma ThompsonRolle: Karen
Colin FirthRolle: Jamie Bennett
Rowan AtkinsonRolle: Rufus
Laura LinneyRolle: Sarah
Keira KnightleyRolle: Juliet
Bill NighyRolle: Billy Mack
Weniger Infos | Cast

Tatsächlich Liebe - Informationen zum Film

Die romantische Komödie Tatsächlich… Liebe erzählt im Stil eines Episodenfilms mehrere verbundene Liebesgeschichten. Dramatischer Fokus sind die romantischen Verflechtungen in London wenige Wochen vor Weihnachten. Der Film von Richard Curtis wurde 2003 erstveröffentlicht, dabei treten bekannte Darsteller wie Hugh Grant, Liam Neeson, Colin Firth und Emma Thompson auf.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Tatsächlich… Liebe

Durch die verschiedenen Episoden setzt Tatsächlich… Liebe auf ein ganzes Ensemble von bekannten Schauspielern, das von einem komplexen Beziehungsgeflecht lebt. Dabei erzählt eine Episode von Premierminister David, gespielt von Hugh Grant, der sich in die Mitarbeiterin Natalie (Martine McCutcheon) verliebt. Juliet (Keira Knightley) und Peter (Chiwetel Ejiofor) sind frisch verheiratet, doch kompliziert wird es, als sich der Trauzeuge Mark (Andrew Lincoln) in sie verliebt. Weitere Rollen werden von namhaften Schauspielern wie Colin Firth, Bill Nighy, Emma Thompson, Martin Freeman und Alan Rickman übernommen.

Wovon handelt der Film Tatsächlich… Liebe?

Zehn verschiedene Episoden über die Liebe erzählt Tatsächlich… Liebe. Dabei werden die komplexen romantischen Verflechtungen präsentiert, die gen Weihnachten zum großen Finale zusammenlaufen. Neben der Liebe zwischen Premier David und seiner Mitarbeiterin Natalie sowie dem Ehepaar Juliet und Peter erzählt Tatsächlich… Liebe auch von Autor Jamie, gespielt von Colin Firth, und seiner Freundin (Sienna Guillory), die zur Hochzeit von Peter und Juliet eingeladen sind. Beleuchtet wird daneben die langjährige Ehe von Harry (Alan Rickman) und Karen (Emma Thompson), die auf die Probe gestellt wird, als Harry sich zu seiner Sekretärin Mia (Heike Makatsch) hingezogen fühlt. Mit romantischen und komödiantischen Elementen verwebt Regisseur und Drehbuchautor Richard Curtis die komplexen Beziehungen zu einer einzigartigen Weihnachtserzählung.

Welche weiteren Filme stammen von Regisseur Richard Curtis?

Richard Curtis, neuseeländischer Regisseur, ist für seine romantischen und komödiantischen Filme bekannt. Dabei begann er seine Karriere als Drehbuchautor. So schrieb er für die Serie Blackadder (1982–1989). Zu seinen großen Erfolgen als Drehbuchautor gehört das Drehbuch zu Vier Hochzeiten und ein Todesfall (1994). Auch steuerte er mehrere Episoden zu Mr. Bean (1990–1995) bei. Nachdem er mit dem Drehbuch zu Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück (2004) einen weiteren Erfolg feierte, lieferte er mit Tatsächlich… Liebe 2003 sein Regiedebüt ab. Es folgten Filme wie Radio Rock Revolution (2009) und Alles eine Frage der Zeit (2013). Tatsächlich… Liebe erhielt einen BAFTA-Award (Best Performance by an Actor in a Supporting Role – Bill Nighy) sowie zwei Nominierungen für den Golden Globe.

Tatsächlich… Liebe: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2003

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2003

Regisseur

  • Richard Curtis

Produktionsland

  • Großbritannien, USA, Frankreich

Genre

Titellied

  • Soundtrack von Craig Armstrong

Originaltitel

  • Love Actually

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 136 Minuten

Ähnliche Filme

Möchtest Du einen romantischen und lustigen Film auf TVNOW schauen: Tatsächlich… Liebe von Richard Curtis, nun per Stream verfügbar, ist der ideale Film für einen romantischen Abend!

© 2020 RTL interactive GmbH