Informationen zum Film: Todesschwarm - Heuschrecken greifen an

Dr. Peter Axelrod, Mitarbeiter des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums, hat eine genetisch veränderte Heuschreckenart gezüchtet. Die Tiere werden wesentlich größer als normale Heuschrecken, können sich zehnmal so schnell vermehren und sind immun gegen jede Art von Pestiziden. Als Axelrods Chefin, die Insekten-Expertin Maddy Rierdon, von diesem nicht genehmigten Experiment erfährt, ist ihr sofort klar, welche Gefahr von dieser neuen Züchtung ausgeht. Sie will alle Heuschrecken verbrennen lassen, doch einige Exemplare können entkommen und verbreiten sich nun wie ein Lauffeuer im ganzen Land. Wenig später wird das gesamte Land von einer gigantischen Heuschreckenplage bedroht. Riesige Schwärme dieser giftresistenten Tiere fallen in Städte ein, vernichten ganze Ernten und bringen sogar Flugzeuge zum Absturz. Zudem gibt es Berichte, dass die Heuschrecken zu Fleischfressern mutiert sind und bereits eine Rinderherde angegriffen haben. Die Lage ist so ernst, dass das Militär plant, die Heuschrecken mit FX-Nervengas zu vernichten. Das würde allerdings auch erhebliche Verluste bei der Bevölkerung nach sich ziehen. Für Maddie Rierdon beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit...