Jetzt testen

Tor in die fünfte Galaxis

Science Fiction
USA, 1987 | Länge 83 Min, ab 16

Inhalt:

Kurz nach dem Betreten eines alten, verlassenen Filmstudios wird eine Gruppe junger Leute in eine andere Zeit katapultiert. Ziellos irren sie zunächst dur ch die fremde Dimension und begegnen den seltsamsten Erscheinungen und Wesen. Ein römischer Zenturio ist noch die harmloseste Überraschung. Sie kommen zu Spiegeln, die Wege zu anderen Welten öffnen und sehen sich mit gigantischen Killer-Schaben konfrontiert, die ihre Umgebung in einen tödlichen, sauren Nebel hüllen. Die riesigen Monster ernähren sich von Menschenblut. Nur mit knapper Not kann die Gruppe den Gefahren entrinnen - doch nur, um im nächsten Moment in ein weiteres, noch gefährlicheres Abenteuer zu stolpern...

Schauspieler:

Kevin Brief
Jeff Tamblyn
Michael Cornelison
Richard Green
Weniger Infos | Cast

Informationen zum Film: Tor in die fünfte Galaxis

Eine Gruppe Leute unterschiedlichen Alters trifft sich in einem verlassenen Filmstudio. Dort erwartet sie statt eines Filmsets ein Portal, das sie in eine andere Dimension versetzt. Durch den Fehler in der Raumzeit werden sie in andere Zeiträume und an fremde Orte katapultiert. Sie begegnen einem römischen Zenturio, aber auch weitaus gefährlicheren Erscheinungen wie Zombies, glitschigen Monstern und Rieseninsekten. Um das Filmstudio herum entwickelt sich ein giftiger Nebel, der ein Entkommen unmöglich erscheinen lässt. Dabei lauern noch ganz andere Überraschungen in dem verhexten Studio.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Tor in die fünfte Galaxis

Genie Franz, eine sehr attraktive junge Frau, die von Sandra Beer dargestellt wird, hat eine seltsame Phobie vor Spiegeln, was sich bald als allzu begründet erweist. In weiteren Rollen sind unter anderem Kevin Brief als Vincent Hill, Martin English als Roger Agar, Frank Vrooman als H.G. Lewis und Richard Green als Jeremy Weller zu sehen. Kevin Brief ist bis heute ein sehr bekanntes Gesicht. Er trat in vielen TV-Serien auf und verkörperte unter anderem Warren Buffett in Secret Millonaires Club. Richard Green spielte in Mulholland Drive und vielen anderen Filmen mit.

Was macht diesen Ausflug in die 80er für heutige Zuschauer interessant?

Genrefans bezeichnen solche Filme wie Tor in die fünfte Galaxis gerne als „campy“. Das sind B-Movies, in denen nicht alles auf dem Niveau der großen Kinofilme ist, die aber trotzdem ihren ganz eigenen Reiz haben. Dieser Film ist ein Geheimtipp. Die Story, wie die Gruppe verzweifelt aus dem Studio zu entkommen versucht und mit immer neuen Überraschungen konfrontiert wird, ist überaus spannend. Man findet in dem Film aber auch viele Motive, die heute, über 30 Jahre später, das Revival der 80er-Jahre ausmachen, das man in gegenwärtigen Filmen oft findet. Somit ist dieser Film über andere Dimensionen selbst eine spannende Zeitreise.

Kann so eine ungewöhnliche Geschichte wie Tor in die fünfte Galaxis plausibel sein?

Wahrscheinlich würde man den Film heute eher als Tor in die fünfte Dimension betiteln, denn zu seiner Zeit waren Reisen in andere Dimensionen eher dem Fantasygenre wie Alice im Wunderland vorbehalten. Doch dieser Film gehört eindeutig dem Genre Horror an und nutzt zunächst das Filmstudio als Geisterhaus. Die Idee, dass man sich plötzlich in einer Parallelwelt wiederfindet oder in einer anderen Zeit, gab es zunächst in Mysteryserien wie der Twilight Zone. Heute ist das nicht nur durch Serien wie Stranger Things mit der Upside-down-Anderswelt ein sehr beliebtes Motiv, auch die moderne Physik geht immer mehr von der Existenz höherer Räume aus. Die NASA vermutete sogar schon ein Paralleluniversum, in dem die Zeit rückwärts läuft.

Tor in die fünfte Galaxis: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 1987 (VHS)

Regisseur

  • Dan Diefenderfer

Produktionsland

  • UK

Genre

Originaltitel

  • Timesweep

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 85 Minuten

Ähnliche Filme

Jetzt mit Tor in die fünfte Galaxis einen Ausflug in den kultigen Horror der Achtzigerjahre auf TVNOW unternehmen!

  • TVNOW
  • Filme
  • Tor in die fünfte Galaxis

© 2020 RTL interactive GmbH