Jetzt testen

Transformers 3

PREMIUM | Abenteuer
USA, 2011 | Länge 148 Min, ab 12

Inhalt:

Ein geheimnisvolles Ereignis der jüngsten Vergangenheit droht, einen Krieg von solchen Ausmaßen zu entfesseln, dass die Transformers ohne Hilfe nicht in der Lage sein werden, den Planeten zu retten. Sam Witwicky und die Autobots müssen erneut antreten, um unsere Welt gegen das alles verzehrende Böse der Deceptions zu verteidigen.
Weniger Infos | Cast

Weitere Transformers-Filme

Transformers 3 - Die dunkle Seite – Informationen zum Film

Michael Bays dritter Teil der Transformers-Saga mit dem Untertitel Die dunkle Seite des Mondes kam 2011 in internationale Kinos. Im bombastischen Science-Fiction-Film treten ein weiteres Mal die Autobots gegen die bösartigen Decepticons an. Shia LaBeouf übernimmt zum dritten Mal die Hauptrolle im Franchise.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Transformers 3: Die dunkle Seite des Mondes

Sam Witwicky, bereits zentrale Figur in Transformers (2007) und Transformers - Die Rache (2009), gehört zu den engsten menschlichen Verbündeten der Autobots. Gespielt von Shia LaBeouf plagt er sich im dritten Teil mit mühsamer Jobsuche herum, bis die Decepticons ein weiteres Mal für Unruhe sorgen. Statt Megan Fox übernimmt diesmal Rosie Huntington-Whiteley die weibliche Hauptrolle. Ebenfalls in Transformers 3 zu sehen sind John Turturro als Seymour Simmons, Josh Duhamel in der Rolle des Lt. Colonel William Lennox, Frances McDormand als Charlotte Mearing sowie Alan Tudyk in der Rolle des Dutch.

Was ist über die Produktion von Transformers 3: Die dunkle Seite des Mondes bekannt?

Bereits im Jahr 2009, Releasejahr des zweiten Teils der Transformers-Filmreihe, wurde die Fortsetzung offiziell angekündigt. Der dritte Teil dreht sich wieder um den Konflikt zwischen Autobots und Decepticons, die ihre intergalaktische Konfrontation austragen. Zum dritten Mal saß Michael Bay (Bad Boys, Armageddon) auf dem Regiestuhl, der die beiden Vorgänger sowie die beiden Nachfolger des dritten Teils umsetzen sollte. Diesmal steuerten jedoch nicht Roberto Orci (Star Trek, Cowboys & Aliens) und Alex Kurtzman (Star Trek, Cowboys & Aliens) das Drehbuch bei, die geschriebene Vorlage lieferte stattdessen Ehren Kruger (Arlington Road, Ring). Nach Release nahm der Film international über 1,1 Milliarden US-Dollar ein, weshalb Transformers 3: Die dunkle Seite des Mondes den 30 erfolgreichsten Filmen aller Zeiten zuzuordnen ist.

Welche Filme der Kinoreihe Transformers gibt es noch?

Vorlage für die überaus erfolgreiche Filmreihe Transformers lieferte die gleichnamige Spielzeugserie, die in Kooperation zwischen Hasbro und dem japanischen Unternehmen Takara Tomy produziert wird. 2007 begann der Kinoerfolg der Transformers-Filme mit dem ersten Teil, der gleich zum Welthit wurde. Bereits zwei Jahre später erschien der Vorgängerfilm von Die dunkle Seite des Mondes – Transformers: Die Rache. Schließlich folgte der hier verfügbare dritte Teil, wieder ein Werk von Michael Bay. Er übernahm auch die beiden Fortsetzungen Transformers: Ära des Untergangs (2014) sowie Transformers: The Last Knight (2017). Die Transformers-Reihe gehört zu den erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten: Über vier Milliarden Dollar nahm sie insgesamt bis heute an den Kinokassen ein.

Transformers 3: Die dunkle Seite des Mondes: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2011

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2011

Regisseur

  • Michael Bay

Produktionsland

  • USA

Genre

Titellied

  • Soundtrack von Steve Jablonsky

Originaltitel

  • Transformers: Dark of the Moon

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Filmlänge

  • 154 Minuten

Ähnliche Filme

Anschauen kannst Du den dritten Teil der Transformers-Filme ab sofort auf TVNOW!

© 2020 RTL interactive GmbH