Jetzt testen

Informationen zum Film: Überlebenstraining - Ein Muss oder Panikmache?

Die im Jahr 2018 erschienene Dokumentation aus Deutschland handelt von den allgegenwärtigen Gefahren, die die zivilisierten Gesellschaften der globalisierten Welt bedrohen und die manche Menschen dazu motivieren, sogenannte Überlebenstrainings zu absolvieren. Oft genannte Risiken, die stets im Hintergrund lauern, sind beispielsweise Unwetter- und Klimakatastrophen, atomare Unfälle, Terrorattacken oder Virus-Epidemien. Ein Großteil der Menschen wiegt sich jedoch in Sicherheit, aus Sicht der Anbieter von Survival-Trainings ein fataler Trugschluss, denn die Gesellschaften und ihre Versorgungssysteme sind anfällig für kleine und große Störungen. Mit dem Argument, sich selbst für den Notfall zu wappnen, werben zahlreiche private Firmen mit Überlebenstrainings in der Wildnis oder bieten Lebensmittelvorräte für die Krise an. Die große Nachfrage nach derartigen Angeboten verdeutlicht, dass die Bevölkerung Angst angesichts unvorhersehbarer Bedrohungen empfindet und sich stärker auf eigene Fähigkeiten der Selbstversorgung besinnen möchte.

Haupt-Darsteller und Rollenprofile in Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache?

Im Film Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache? erhält der Zuschauer umfangreiche Einblicke in den boomenden Markt der Überlebenstrainings. Experten erklären die Hintergründe der gestiegenen Nachfrage. Der Film lässt zahlreiche Menschen zu Wort kommen und ermöglicht einen anderen Blick auf die zivilisierte Welt. Denn sowohl die Verfechter als auch die Anbieter von Survival-Trainings argumentieren mit der Fragilität der modernen Gesellschaften.

Welche Themen behandelt der Film Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache?

Der Film Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache? geht der Frage nach, inwieweit die Anbieter von Überlebenstrainings lediglich die Angst moderner Menschen zu Gunsten des eigenen Profits ausnutzen, oder ob Survival-Angebote tatsächlich angebracht sind. Der Film stellt diverse Bedrohungen dar, denen sich die Bevölkerung durch die Medien mehr oder weniger unterschwellig ausgesetzt fühlt. Privatunternehmen versprechen beispielsweise durch Trainings in der Wildnis die Ausbildung von Fähigkeiten, die zu einem Überleben in der Natur verhelfen.

Für wen eignet sich der Film Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache?

Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache? ist das Richtige für all jene, die sich für Themen wie Selbstversorgung und Krisenvorbereitung interessieren. Auch Fans von Überlebenstrainings in der freien Natur erhalten in der Dokumentation hilfreiche Informationen. Die filmische Produktion verschafft dem Zuschauer einen Überblick über potenzielle Bedrohungen der modernen Welt. Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache? eignet sich für spannende Filmerlebnisse.

Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache?: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2018

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2018

Regisseur

  • n-tv

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache?

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Filmlänge

  • 42 Minuten

Ähnliche Filme

Schau Dir jetzt den Film Überlebenstraining – Ein Muss oder Panikmache? auf TVNOW in der Mediathek sowohl zu Hause als auch unterwegs an und erhalte spannende Einblicke in die Bedrohungslage der globalisierten Gesellschaften sowie zu den Versprechen von Überlebenstrainings!

  • TVNOW
  • Filme
  • Überlebenstraining - Ein Muss oder Panikmache?

© 2020 RTL interactive GmbH