Jetzt testen

Vorpommerns Auen

PREMIUM
DEU, 2012 | Länge 44 Min, ab 12

Inhalt:

Im Hinterland von Vorpommern verbirgt sich eine verzauberte Auenwelt voller Leben. Vielen ist diese Region - vor allem im Vergleich zu den Küsten Vorpommerns - gar nicht bekannt. Die Doku stellt diese unterschätzte Region vor, wo sogar der Schreiadler, der Seltenste seiner Art, Zuflucht gefunden hat.
Weniger Infos | Cast

Vorpommerns Auen – Informationen zur Dokumentation

In den Auen Vorpommerns beidseits der Peene leben etwa 80 der letzten 100 Schreiadler-Brutpaare Deutschlands. Obwohl sie streng geschützt sind, haben es die kleinsten und seltensten deutschen Adler, die auch Pommern-Adler genannt werden, nicht leicht. Es fehlt an Nahrung. Noch ist die Tierwelt erst langsam dabei, sich in den wieder unter Wasser gesetzten Niedermooren der Region zu erholen. Die intensive Landwirtschaft der Umgebung erzeugt, ökologisch gesehen, Ödland. Deshalb herrscht im Jagdrevier des Schreiadlers, den vorpommerschen Feuchtwiesen, noch ein Mangel an Eidechsen, Fröschen, Mäusen und anderen Bewohnern. Hier leben auch Fischotter und Biber, Schwarzspechte und Kraniche, und selbst die Weißbartseeschwalbe ist in den Naturpark Flusslandschaft Peenetal zurückgekehrt, das mit 45.000 Hektar größte europäische Niedermoor. Wer diesen Film von Christoph Hauschild aus dem Genre der Naturdokumentation online streamen will: Ab sofort ist Vorpommerns Auen im Online-Stream von TVNOW zu sehen.

Vorpommerns Auen – weitere Fakten und Informationen

  • Erscheinungsdatum
    • 2012
  • Regisseur
    • Christoph Hauschild
  • Genre
    • Dokumentation
  • Länge
    • 45 min
  • Originaltitel
    • Vorpommerns Auen
  • Originalsprache
    • Deutsch
  • Musik komponiert von
    • Andreas Dicke, Thomas Onderka
  • Sprecher
    • Hans-Peter Bögel
  • Auszeichnungen
    • 2013 nominiert für den sh:z Publikumspreis
  • Ähnliche Reportagen
    • Wildes Oldenburger Land – Moore, Wälder, Wiesen; Deutschland 2012
    • Das Weserbergland – Sagenhaftes Niedersachsen; Deutschland 2009

Was kann man bei Vorpommerns Auen online sehen?

Vorgestellt und beobachtet werden vom erfahrenen Dokumentarfilmer Christoph Hauschild die Bewohner der Auenlandschaft Vorpommerns. Die zu DDR-Zeiten meliorierte Landschaft leidet selbst nach erfolgter Renaturierung noch unter den Folgen der Trockenlegung. Rund um die Peene, den mit 136 Kilometern Länge wichtigsten Fluss der Region, profitieren nicht nur die Adler vom strengen Naturschutz. Auch Biber und die seltenen Fischotter lieben die Peene und ihre Umgebung. Rothirsche bilden große Rudel und ziehen durch die halb offenen Landschaften. Urwüchsig ist der Lebensraum jedoch längst nicht mehr: Die Ackerflächen reichen oft bis an das Flussufer heran. Ein Viertel der Moore soll nun wieder geflutet werden, auch damit keine weiteren Treibhausgase freigesetzt werden. Es entstehen fließende Grenzen zwischen Land und Wasser, die von den Tieren sofort genutzt werden. Ein sensibler Naturfilm im Genre der Dokumentation, der jetzt im Stream von TVNOW angeschaut werden kann.

Was ist das Besondere an Vorpommerns Auen?

Unter Anleitung lokaler Tierschutzexperten wagen die Filmemacher von Vorpommerns Auen ein Experiment. Sie bieten dem Schreiadler, dem es schwerfällt, für seinen Nachwuchs ausreichend Nahrung zu finden, zusätzliches Futter an. Der Adlervater dekoriert den Horst mit frischem Tannengrün, dessen ätherische Öle Parasiten fernhalten, während das Junge vergeblich mit einem zu großen Futterfrosch kämpft. Erst die Adlermutter zerkleinert ihn in schnabelgerechte Happen. Zögerlich nehmen die seltenen Greifvögel, nachdem sich bereits viele andere bedient haben, die menschliche Hilfe an, obwohl sie eigentlich nur Selbstgejagtes fressen. Rinder halten die Landschaft auf sanfte Weise offen, und die Biolandflächen der Region bieten einer Vielzahl von Arten Lebensräume, die fast schon verschwunden waren. Von jetzt an kannst du die Naturdokumentation bei TVNOW streamen und online anschauen.

© 2020 RTL interactive GmbH