Jetzt testen

Waschbären - Einwanderer aus Wildwest

PREMIUM
DEU, 2013 | Länge 44 Min, ab 12

Inhalt:

Etwa eine halbe Million amerikanischer Waschbären leben heute in Deutschland. Ursprünglich hat man diese Tiere ausgesetzt, da sie als Pelzlieferanten dienen sollten, doch heute wäre man sie gerne wieder los, da sie angeblich die bestehende Artenvielfalt gefährden. Die Doku klärt, ob die Vorurteile wirklich stimmen und ob es einen friedlichen Weg gibt, Waschbären in unsere Tierwelt zu integrieren.
Weniger Infos | Cast

Waschbären – Einwanderer aus Wildwest – Informationen zur Dokumentation

Waschbären sehen putzig aus, doch inzwischen scheinen sie in Deutschland zu einer Plage zu werden. Der Film verbindet die Genres Dokumentation und Fiktion und zeigt einerseits die Legendenbildung um das Tier, andererseits die wissenschaftlichen Fakten. Bei TVNOW steht die Doku im Online-Stream zur Verfügung. Sie begleitet die Tiere in den Wäldern, aber auch in den Städten, in denen sie immer häufiger gesichtet werden. Offensichtlich fühlen sich die Waschbären aus dem Wilden Westen in Deutschland richtig wohl und vermehren sich weiter, wie online zu sehen ist.

Waschbären – Einwanderer aus Wildwest – Weitere Fakten und Informationen

  • Erscheinungsdatum
    • 10.04.2018 im WDR
  • Regisseur
    • Christian Baumeister
  • Genre
    • Dokumentation
  • Länge
    • ca. 45 Minuten
  • Originaltitel
    • -
  • Originalsprache
    • Deutsch
  • Musik komponiert von
    • -
  • Erzähler
    • -
  • Auszeichnungen
    • -
  • Ähnliche Dokumentationen/Reportagen
    • Wilde Tiere vor der Haustür

Wie hat sich die Waschbärpopulation entwickelt?

In dem kombinierten Genre Doku-Fiktion-Film im Stream wird erklärt, wie die Waschbären in Europa heimisch geworden sind. Die Geschichte fing damit an, dass zwei Pärchen ausgewildert wurden. Das geschah auf Veranlassung der Pelztierfarmen, die auf bessere Qualität hofften. Die Waschbären vermehrten sich und dieser Effekt verstärkte sich, als das Interesse an Waschbärpelzen allmählich zurückging. Mit einem Mal wurde der Waschbär selbst zu einer Gefahr, denn offensichtlich fraß er andere kleinere und schwächere Tiere. In der Folge wurde die Ausrottung der Waschbären gefordert, eine Initiative, die auch heute noch existiert. In umfassenden Untersuchungen sollte der Einfluss der Waschbären genauer erforscht werden. Unter anderem waren es Frank Uwe Michler und Berit Köhnemann, zwei Biologen, die sich mit dem Thema beschäftigten. Ihre Ergebnisse bilden die Grundlage für die Doku-Fiktion über den Waschbären. Grundsätzlich sind die Erkenntnisse beruhigend und bilden damit einen Gegenpol zu den schauerlichen Legenden, die teilweise erzählt werden. Doch eins steht fest: Es ist kaum noch möglich, die Tiere auszurotten. Offensichtlich muss man sich also an die Waschbären gewöhnen.

Welches Publikum möchte die Doku-Fiktion online streamen?

Die Genres der Dokumentation und der Fiktion gehen in diesem Bericht Hand in Hand. Damit eignet sich der Film für Naturliebhaber, für Freunde der Legendenbildung sowie für Wissenschaftler. Die objektive Herangehensweise an das Thema hilft, eigene Vorurteile abzubauen. Die Kombination aus Lehrfilm und unterhaltsamen Tieraufnahmen eignet sich gleichermaßen für Schüler, Studenten und Menschen, die die heimische Tierwelt genauer kennenlernen möchten. So lässt sich die Dokumentation wegen ganz unterschiedlicher Gründe streamen.

Waschbären aus der Nähe betrachten, das geht bei TVNOW ganz einfach: direkt abrufen und auf dem eigenen Mobilgerät bequem online anschauen.

  • TVNOW
  • Filme
  • Waschbären - Einwanderer aus Wildwest

© 2020 RTL interactive GmbH