Countdown auf der Todesbrücke (Pilot)

Susanna von Landitz und Frank Traber sind das neue Team bei der Autobahnpolizei. Dem coolen Bullen und der überkorrekten Polizistin bleibt am ersten Arbeitstag kaum Zeit ihre anfängliche Abneigung gegeneinander auszuleben. Denn nicht nur die Stimmung zwischen dem Macho-Cop und der vorbildlichen Beamtin ist hochexplosiv. Auf dem Weg zum Dienst geraten beide in eine Massenkarambolage. Als die 'Cobra 11'-Kollegen Tom Kranich und Semir Gerkhan am Unfallort erscheinen, explodiert plötzlich eine Bombe. Tom und Semir werden verletzt und sind fürs erste außer Gefecht gesetzt: Nun muss das neue Team einspringen. Der Bombenleger fordert drei Millionen und droht bei Nichterfüllung, etwas 'wirklich Großes' in die Luft zu sprengen. Frank und Susanna übernehmen die Ermittlungen und müssen sich wohl oder übel zusammenraufen. Bei einer Geldübergabe heften sich die neuen Autobahnkommissare an den Geldboten. Sie verlieren jedoch den Kontakt, als plötzlich auf der Autobahn die gesamte Fahrbahn in die Luft gesprengt wird. Das Geld ist verschwunden, doch scheinbar ist der Bombenleger auf den Geschmack gekommen. Er fordert weitere sechs Millionen. Die Ermittlungen führen Frank und Susanna zu einem Sprengstofflieferanten. Dort entgehen sie nur knapp einem Mordanschlag mit einer Sprengfalle. Die Spur führt zu den Brüdern Ludowski, einem polizeibekannten Gangsterduo. Kalle Ludowski, der aggressivere der beiden Brüder, ahnt, dass die Polizei ihm dicht auf den Fersen ist. Er sprengt Teile einer riesigen Autobahnbrücke und nimmt damit praktisch alle, die unerreichbar auf dem Brückentorso gefangen sind, als Geiseln. Unter ihnen befindet sich auch Frank.