Männer sind Schweine

Als Jana (28) beim Einkaufen zufällig ihren Mann Marvin (32) sieht, der in Begleitung einer fremden Frau Marina (25) und einem Baby unterwegs ist, fällt sie aus allen Wolken. Es stellt sich heraus, dass Marvin der Vater des Kindes ist, das er bei einem One-Night-Stand gezeugt hat. Marvin liebt Jana, wollte aber auch Verantwortung für sein Kind übernehmen. Aus Angst, Jana zu verlieren, verheimlichte er ihr seinen Fehltritt. Jana flüchtet zu ihrer Jugendfreundin Lou (29), die mit ihrem Bruder Linus (31) eine Pension betreibt. Janas Selbstwertgefühl ist auf dem Nullpunkt und sie zweifelt, ob sie ohne Marvin klar kommt. Lou und Linus erkennen die früher so lebenslustige Jana kaum wieder. Linus kann das nicht länger mitansehen und bringt Jana dazu, sich nicht weiter hängen zu lassen, indem er sie zur Mitarbeit "zwingt". Jana blüht auf und erinnert sich, dass sie einst eigene Träume hatte, die sie allerdings wegen Marvin nie verwirklicht hat. Sie wollte Malerin werden, hat jedoch auf das Studium verzichtet. Sie ging arbeiten, um Marvins Medizinstudium finanzieren zu können. Nun richtet ihr Linus ein provisorisches Atelier in der Garage ein. Jana ist total gerührt und Linus gesteht, dass er als Teenie sehr verknallt in sie war. Die beiden kommen sich näher, und als Linus sich als Aktmodell zur Verfügung stellt, fallen mit den Hüllen auch die letzten Hemmungen...