Familienschande

Hülya (17) bricht fast das Herz: Sie steht kurz davor, ihre Tochter in die Babyklappe zu legen - dabei ist das so ziemlich das Letzte, was sie eigentlich tun will. Doch wie soll sie sonst das Kind vor dem eigenen Onkel retten? Der Rückblick zeigt, wie die in Köln aufgewachsene Türkin in diese missliche Lage geraten konnte. Ihre Beziehung mit Mo (18) musste sie vor der Familie verheimlichen, denn Bruder Hamid (24) hat ganz andere Pläne mit seiner kleinen Schwester. Er hat sie Ali (30) versprochen, einem Cousin dritten Grades, der noch in der Türkei lebt. Für Mutter Fatma (38) ist das völlig in Ordnung, sie beugt sich in allem dem Willen ihres Sohnes, da er ja das Familienoberhaupt ist. Doch dann stellt sich heraus, dass Hülya schwanger ist und die Katastrophe nimmt ihren Lauf. Macho Hamid denkt nicht daran, den ursprünglichen Plan zu ändern - er wird Mittel und Wege finden, seinen Willen durchzusetzen. Und sei es mit Gewalt...