Die Schiffbrüchigen

Atze will herausfinden, warum Opa Pläte sich neuerdings oft stundenlang in seinem Keller aufhält. Also bricht er gemeinsam mit Murat in Plätes Kellerraum ein, um das Geheimnis zu lüften. Dabei zerstören die beiden versehentlich ein Streichholzmodell der "Gorch Fock". Nun ist guter Rat teuer, denn wie sich herausstellt, gehörte das Schiffsmodell nicht Pläte, sondern Heiner, einem schweren Jungen, der in wenigen Tagen aus dem Knast entlassen wird.