Die virtuelle AffÀre

Große Aufregung in Essen-Kray: Das berĂŒhmte Model Vera Loos ist fĂŒr Fotoaufnahmen im Viertel. Harry und Viktor bekommen bei der Nachricht FrĂŒhlingsgefĂŒhle, PlĂ€te holt sein Fernglas hervor und Murat ĂŒbt schon mal coole MĂ€nner-Posen. Als Vera Loos aber tatsĂ€chlich durch die KiosktĂŒr tritt, um sich ihr geliebtes Toi-Toi-Brausepulver zu besorgen, erstarren die Jungs vor Ehrfurcht. Nur Atze verhĂ€lt sich weltmĂ€nnisch gegenĂŒber dem Star. Das imponiert Harry und Viktor, die in Gegenwart des Modells nur stammelnd staunen können, mĂ€chtig. Typisch ihr Atze, der kann's sogar mit einem Supermodel! Doch auch der souverĂ€ne Atze gerĂ€t bald ins Schwitzen. Denn durch ein MissverstĂ€ndnis glauben Harry und Viktor, er habe etwas mit der Schönheit - und Atze enttĂ€uscht seine Fans natĂŒrlich nur ungern. Zudem will er seinen Jungs klar machen, dass auch sie - also ganz normale MĂ€nner - interessant sein können fĂŒr ein Modell. Doch leider ist es gar nicht so leicht, die Illusion einer AffĂ€re aufrecht zu erhalten, wenn Biene nichts davon erfahren darf! Schweren Herzens eröffnet er den Jungs, dass er seine Beziehung mit Vera Loos beenden wird. Nur: Wie beendet man eine AffĂ€re mit jemanden, der nichts von der AffĂ€re weiß?