Tod einer Hexe

Klara feiert zusammen mit ihrer Schwester Sylvia und deren Tochter Lena die Walpurgisnacht auf dem Hexentanzplatz. Auf dem Heimweg findet Lena ein Handy und Klara die dazugehörige Frauenleiche. Dr. Münster findet heraus, dass die junge Frau erwürgt wurde. Jungkommissar Jonas Wolter wird nervös. Er hatte Bereitschaftsdienst auf dem Hexentanzplatz und mit dem Opfer geflirtet, allerdings erfolglos. Jedoch genug, um selbst unter Verdacht zu geraten.