Bea sucht Rat bei Katja

Nach der verhängnisvollen Nacht wird Bea von schlechtem Gewissen geplagt: Sie hat Ingo geküsst. Als sie am nächsten Morgen auf Ben trifft, geht dieser ihr aus dem Weg. Bea hat keine Ahnung, dass er davon ausgeht, dass sie mit Ingo geschlafen hat. Als sie ihm den Kuss endlich beichten will, hat Ben schon mit Ingo gesprochen und ist auf hundertachtzig. Katja hat nicht nur Beas Junggesellinnenabschied verpasst, sondern auch noch einen Bandscheibenvorfall erlitten. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, schüttet ihr Bea auch noch das Herz aus. Doch damit ist sie bei Katja an der falschen Adresse. Zu Richards Entsetzen bekommt die Presse Wind von Simones Verschwinden - seine Suche nach der undichten Stelle bleibt ergebnislos. Auf einer rasch einberufenen Pressekonferenz bemüht sich Richard um Schadensbegrenzung. Doch die Reporter führen ihm drastisch vor Augen, dass Simones Überleben mehr als unwahrscheinlich ist.