Bea will kämpfen

Joscha lässt Melanie erneut stehen. Während dieses Spiel sie immer mehr anfixt, wird er von der Lokalpresse als Hoffnungsträger des RSV Schotterberg gefeiert. Ein Reporter stellt zudringliche Fragen zu seinem Privatleben. Um nicht als Homosexueller entlarvt zu werden, stellt Joscha die überraschte Melanie öffentlich als seine Freundin vor. David entscheidet sich schweren Herzens, seine Arbeit in der Dancefactory wieder aufzunehmen. Lukas freut sich anfangs darüber. Doch als David keinerlei Interesse an Lukas' Choreographie zeigt, die dieser als Davids Vertretung mit den anderen Studenten einstudiert hat, ist Lukas vor den Kopf gestoßen. Wütend brüskiert er David vor versammelter Mannschaft. Bea erkennt durch Julia, dass Ingos liebevolle Verabschiedung Ben davon abgehalten hat, versöhnlich auf sie zuzugehen. Panisch eilt Bea zu Ben und klärt das Missverständnis auf. Beas ergreifender Liebesappell lässt Ben nicht kalt, doch er hat einmal mehr erkannt, dass sein Vertrauen zu ihr zerstört ist. Bea ist getroffen. Doch sie beschließt, um Ben zu kämpfen.