Vom Pech verfolgt

Die Luft für Isabelle wird immer dünner. Nachdem ihr Versuch, Richard zu erpressen, gescheitert ist und sie sich weiter mit Flaschensammeln mühsam über Wasser hält, wird ihr klar, dass sie auch in ihrem provisorischen Versteck nicht mehr sicher ist. Sie ahnt nicht, dass Marian bereits auf das merkwürdige Innenleben von Beas ehemaligem Imbiss aufmerksam geworden ist. Obwohl es Vanessa gelingt, ihrem Verlangen nach Christoph zu widerstehen, bekommt sie in der Nacht kein Auge zu. So unerträglich Christophs Nähe ist, als sie am nächsten Tag schweigend nebeneinander nach Hause fahren, so schmerzvoll ist der Augenblick, als sie sich voneinander verabschieden. Auch wenn Pia ihr Abenteuer von letzter Nacht zunächst als bedeutungslosen Ohne-Night-Stand abtut, muss sie doch zugeben, dass sie ihren Spaß hatte. Schließlich lässt sie sich von Iva überreden, sich bei Timo zu melden. Doch wieder ist es Can, der ihr versehentlich einen Strich durch die Rechnung macht.