Folgenschweres Geständnis

Aubry gesteht, Matt Skokie in Notwehr getötet zu haben. In der Hoffnung, dass sie ihr Geständnis widerrufen kann, beauftragen ihre besorgten Eltern einen neuen Anwalt. Hector wird erneut zu der Waffe und Carter befragt. Aufgrund seiner Unglaubwürdigkeit wird er aber nach Mexiko abgeschoben, wo ein Haftbefehl wegen Mordes gegen ihn vorliegt. Aubrys Behauptung, sie habe Matt in Notwehr erschossen, treibt Barb schnell zur Weißglut.