Jetzt testen
benedikt-der-teddybaer

Der Kuckuck

Benedikts Vater repariert die Kuckucksuhr, weil der Kuckuck die Stunden nicht mehr ankündigt. Benedikt vermutet, dass der Kuckuck seine Stimme verlor, weil er Hunger hat. Während Vater weg ist, stellt Benedikt dem Vogel Futter hin.

Premium | Kinder | Staffel 1, Folge 1 | Mo. 29.06.2020, 00:00 Uhr
ab 0
Merken

Das könnte Dir auch gefallen

Die Animationsserie Benedikt, der Teddybär

Benedikt ist vier Jahre alt und ein Teddybär. Gemeinsam mit seinen Eltern lebt er in der Vorstadt in einem schönen, kleinen Haus. In dieser Kinderserie aus dem Jahr 2008 erforscht er die Welt um sich herum. Dabei lernt er sie mit viel Fantasie und Neugierde kennen.

Welche Abenteuer erlebt Benedikt?

In den 26 Folgen der 3D-Animationsserie erlebt Benedikt viele unterschiedliche Abenteuer. Immer mit dabei ist seine Freundin, die Ente Walla. Diese spricht nicht, sondern kommuniziert über Entenlaute. Damit ähnelt sie vielmehr einem Haustier. In den zwölf Minuten, die eine einzelne Episode dauert, bearbeitet die Serie Themen, die Kinder besonders ansprechen. Diese umfassen ganz alltägliche Phänomene, wie die Angst vor Gewittern oder das Übernachten bei Freunden. Indem Benedikt, der Teddybär, solche Ereignisse aufarbeitet, spricht die Serie vor allem kleinere Kinder an. Dabei legt sie viel Wert auf eine fantasievolle Vermittlung eines pädagogischen Mehrwerts. All das geschieht in einer leichten und dem Nachwuchs verständlichen Sprache. Die Länge der Folgen gestaltet sich so, dass Kinder ihnen mit ausreichend Aufmerksamkeit folgen können. Dazu zählt außerdem, dass die Serie die Geschichten aus der Sicht des kleinen Bären erzählt. Einen wichtigen Bestandteil stellt die umfangreiche Fantasie dar, die Benedikt beim Entdecken der Umwelt hilft. Im Spiel erfindet er Geschichten und ganze Welten für sich und seine Freunde. All die kleinen Abenteuer zeigen Kleinkindern, wie sie Probleme bewältigen, sich Fragen stellen und sie sprechen ihre Ängste an.

Was macht Benedikt, der Teddybär zu einer passenden Serie für Kinder?

Die Gestaltung von Benedikt, der Teddybär ist perfekt für jüngere Kinder geeignet. Der Bär selbst ist vier Jahre alt und erlebt seine ersten Abenteuer. Die Erzählungen richten sich an Jungen und Mädchen, die etwa in demselben Alter sind. Dadurch entsteht ein hohes Potenzial, sich mit den Figuren zu identifizieren. Dafür sprechen die Art der Sprache sowie das Design der Charaktere. Die 3D-Animationen weisen eine bunte und liebevolle Gestaltung auf. Das Setting ist farbenfroh, aber simpel gehalten und erinnert damit an die ersten Spielzeuge von Kindern in diesem Alter. Das gilt ebenfalls für die kleinen Konflikte, die vor allem in frühen Kinderjahren auftreten. So überredet die Mutter Benedikt, seinen Rosenkohl zu essen, obwohl er diesen nicht mag. Oder der Vater kann bestimmte Verabredungen wegen anderer Arbeiten nicht einhalten. Allgemein handelt es sich allerdings um eine sehr idyllische Welt, durch die Benedikt sich bewegt. Er lebt in einem eigenen Haus mit seinen Eltern. Auf diese Weise kann er die Welt in kleinen Schritten entdecken. Er lernt so, wie er einfache Konflikte löst. Dazu gehört ein Streit mit seiner Ente Walla, nachdem er ihre Quietscheente fast verlor. Es sind außerdem kleine Streitereien mit Freunden, die er beilegen muss. Dabei helfen ihm auf einfühlsame Weise immer auch seine Eltern.

Benedikt, der Teddybär: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 6. Juli 2009 auf KIKA

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 6. Juli 2009 auf KIKA

Produktionsland

  • Deutschland, Niederlande, Kanada

Genre

Titellied

  • Musik von Ray Fabi

Originaltitel

  • Benedikt, der Teddybär

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Staffel Anzahl

  • 1 Staffeln

Episoden Anzahl

  • 26 Episoden

Länge der Episoden

  • 12 Minuten

Ähnliche Serienformate

Sieh Dir jetzt Benedikt, der Teddybär mit Deinen Kindern im Online Stream an!