Ein Raum mit Büchern und ein Körper ohne Seele

In einem verlassenen Buchladen wird die Leiche der Lehrerin Mia Ferrara gefunden, die in einer Schule in einem Problembezirk unterrichtet hat. Einer der ersten Verdächtigen ist Mias Freund Hunter. Angela findet heraus, dass er fremdgegangen ist. Doch Hunter hat ein Alibi. Auch Hunters Bruder, ein Schützling Mias, wird verdächtigt. Eigenartig ist zudem, dass man Mia, nachdem sie getötet wurde, das Rückgrat und die Knie gebrochen hat.