Jetzt testen
bushido-reset

Folge 1

Im August 2020 beginnt der Prozess gegen Bushidos langjährigen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker. Der Rapper wird von den Ereignissen der Vergangenheit eingeholt. Der jahrelange Polizeischutz belastet die Familie des Rappers zunehmend.

Premium | Dokumentation | Staffel 1, Folge 1 | Ein RTL+ Original
ab 16
Merken Couchpartybeta
Hier Gutschein-Code einlösen:

Als Neukunde erhältst du 50% Rabatt auf RTL+ Premium für 2 Monate

Bushido und Deutschrap bei RTL+ Musik

Kennst du schon ... ?

Das könnte Dir auch gefallen

Vor TV-Start
Wöchentlich

Bushido – Reset: Informationen zur Doku

Rapper Bushido hat in seinem Leben schon einige Tiefschläge hinter sich. Insbesondere der Gerichtsprozess gegen den Clan-Führer Arafat Abou-Chaker stürzte ihn in eine tiefe Krise. Bushido hat sich bereit erklärt, als Zeuge auszusagen und lebt seither mit seiner Familie unter Personenschutz. Wird sich sein Leben jemals wieder normalisieren? In der Doku-Serie Bushido – Reset gibt der Musiker Antworten auf viele Fragen, die für seine Zukunft entscheidend sind.

Wer ist der Mensch hinter dem Pseudonym Bushido?

Anis Mohammed Yussuf Ferchichi wurde am 28. September 1978 in Bonn geboren. Nicht zuletzt wegen seiner provozierende Texte erlangte Bushido einen hohen Bekanntheitsgrad. Sein KĂĽnstlername ist dem Japanischen entlehnt. Der Begriff "Bushido" bedeutet so viel wie "Weg des Kriegers". Bushidos Vater war ein gebĂĽrtiger Tunesier. Er verlieĂź die deutsche Mutter seines Kindes, als dieses noch keine drei Jahre alt war. So wuchs Rapper Bushido unter der Obhut seiner alleinerziehenden Mutter auf und geriet schon frĂĽh auf die schiefe Bahn.

Mit seinen deutschen Versionen des Gangster-Raps traf Bushido den Nerv der Zeit. Der leichte Touch eines Kleinkriminellen zog die Schickeria magisch an. Bushido galt als intelligenter, die Grenzen ĂĽberschreitender Underdog mit charismatischem Flair. Durch seine Verbindungen zu dem Familienclan von Abou-Chaker und Texten, die den guten Geschmack verletzten, geriet der Musiker in Verruf. Erst durch seine Abkehr von den kriminellen Machenschaften des Clans und die Ăśbernahme einer Zeugenrolle konnte der Star die Sympathien zurĂĽckerobern. Heute lebt Bushido mit seiner Familie in Dubai.

Welche Themen behandelt RESET – die sechsteilige Bushido Doku?

In der RTL+ Serie Bushido - RESET stellt sich der Rapper den Herausforderungen der letzten zwei Jahre und zieht ein Resümee über die weitreichenden Eingriffe in sein Leben. Die Kameras haben Bushido (Anis Mohamed Youssef Ferchichi) 24 Monate "hautnah" begleitet. Dabei gibt die Serie ebenso intime wie authentische Einblicke in das Leben des 44-jährigen Star-Rappers. Der Musiker zeigt sich von seiner verletzlichen Seite. Er weiß, dass viel für ihn auf dem Spiel steht. Kann er seine Karriere fortsetzen? Wie wird sich der Prozess gegen den Clanchef auf seine Zukunft auswirken? Neben der Dokumentation der Geburt seiner Drillinge kommen zahlreiche Details zur Sprache, die vieles für den Rapper, seine Frau Anna Maria und seine Kinder verändert haben. Neben Bushido selbst kommen auch seine Frau, seine Familie und zahlreiche Wegbegleiter in der 6-teiligen Serie zu Wort.

Bushido – Reset: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 19.10.2022 auf RTL+ (ehemals TVNow)

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Produktion

  • Good Guys Entertainment GmbH

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Staffelanzahl

  • 1 Staffel

Episodenanzahl

  • 6 Episoden

Ă„hnliche Film- und Serienformate

Bushido hat einiges erlebt und steht gerade vor einem großen Umbruch. Verfolge seine Geschichte und finde heraus, wie er die große Krise zu bewältigen versucht. Streame Bushido – Reset jetzt online auf RTL+!