Jetzt testen
chuggington-die-loks-sind-los

Der Stromausfall

Koko, Wilson und Bastian sind außer sich vor Freude: Obwohl sie noch unerfahren sind, können sie eine Nachtfahrt übernehmen, weil Harrison einen Betriebsschaden hat. Sie sollen gemeinsam fahren, aber Koko versucht einen Alleingang...

Premium | Kinder | Staffel 1, Folge 1 | Fr. 18.09.2020, 00:00 Uhr
ab 0Mehr bei Toggolino
Merken Couchpartybeta

Das könnte Dir auch gefallen

Chuggington - Die Loks sind los!: Informationen zur Animationsserie

Die Lokomotiven Wilson, Bastian und Koko befinden sich in der Ausbildung, um sich auf den Gleisen der fantastischen Stadt Chuggington zurechtzufinden. Hier sind nämlich alle Züge lebendig! Unterrichtet werden sie von der Rangierlok Daniel sowie von Fee, der freundlichen Stimme aus dem Lautsprecher. Im Lokdepot der kleinen Stadt leben verschiedene Arten von Lokomotiven: Die Dieselloks, Dampfloks, Elektroloks, Güterloks, Rangierloks und Schnellzüge erleben in der britischen Animationsserie spannende Abenteuer für Kinder jeden Alters.

Wer sind die Hauptfiguren von Chuggington – Die Loks sind los!?

Die computeranimierte Fernsehserie aus Großbritannien startete 2008 und umfasst bislang 176 Folgen in sechs Staffeln. In der fiktiven Stadt Chuggington sind die Züge Wilson, Bastian und Koko zu Hause. Die Lokomotiven orientieren sich an verschiedenen echten Loks. Wilson ist eine aufgeweckte Multifunktions-Diesellok, die der EMD F-Serie nachempfunden wurde. Durch seine Lebhaftigkeit hört er oft nicht richtig zu und gerät dadurch manchmal in Schwierigkeiten. Auch ärgert er sich öfter darüber, dass er nicht so schnell wie Koko oder so stark wie Bastian ist. Bastian ist eine große dieselelektrische Lok für schwere Transporte – wie die britische BR-Klasse 55. Er kann seine eigene Kraft nicht immer gut kontrollieren, was ihn oft ein wenig trottelig wirken lässt. Koko ist eine schnittige Hochgeschwindigkeitslok im Stil der japanischen Shinkansen-Baureihe 0. Sie fährt komplett elektrisch, ist pfeilschnell und fordert die anderen regelmäßig zu Rennen heraus.

Warum ist Chuggington – Die Loks sind los! so wertvoll für Kinder?

Die Regisseurin der Serie ist Sarah Ball, die von 1998 bis 2006 auch für den Serien-Klassiker Bob der Baumeister verantwortlich gezeichnet hat und somit schon einige Erfahrung im Kinder-Animationsbereich sammeln konnte. Die jungen Lokomotiven müssen in ihrer Ausbildung lernen, mit vielen verschiedenen positiven und negativen Erfahrungen umzugehen – ganz ähnlich wie bei Vorschulkindern, die ihre ersten eigenständigen Schritte machen. Kinder ab drei Jahren sollen in den kurzen Folgen der Serie lernen, was Zusammenhalt und Höflichkeit bedeuten. Soziale und emotionale Erlebnisse werden in Chuggington auch immer mit ein bisschen Humor verknüpft. Durch die unterschiedlichen Charaktereigenschaften der drei Hauptfiguren soll außerdem das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden, auch wenn man nicht immer einer Meinung ist. Das macht Chuggington zu einem tollen Lehrprogramm mit ganz viel Witz und Gefühl!

Chuggington – Die Loks sind los! – weitere Informationen

Erstausstrahlung

  • 27.09.2008, CBeebies

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 01.01.2009, SUPER RTL

Regisseur

  • Sarah Ball

Produktionsland

  • Großbritannien

Genre

Titellied

  • Titellied von Chris McHale

Originaltitel

  • Chuggington

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Staffel-Anzahl

  • 6 Staffeln

Episoden-Anzahl

  • 176 Episoden

Länge der Episoden

  • etwa 10 Minuten

Auszeichnungen

  • Chuggington wurde 2012 und 2013 für einen Annie Award nominiert

Ähnliche Serien

Lust auf rasante Abenteuer mit Wilson, Bastian und Koko? Dann auf nach Chuggington – jetzt auf RTL+!

  • Serien
  • Chuggington - Die Loks sind los!

© 2022 RTL interactive GmbH